Titans 2 sichern sich mindestens 6. Platz

Titans 2 sichern sich mindestens 6. Platz

Am Samstag gastierten sechs Dresdner in Aschaffenburg. Im zweiten Platzierungsspiel gelang es den "Elbriesen" mit einem 94:78 Sieg ins Spiel um Platz fünf einzuziehen. 

Nach einer kurzen Führung der Gastgeber konnten sich die Titans in Viertel eins schnell absetzten. nach den ersten zehn Minuten hatte bereits jeder der sechs Dresdner mindestens drei Zähler auf dem Konto. Die Baskets starteten nicht ganz so erfolgreich, einzig Luan Pereira Xavier schien wach. Er erzielte 12 Punkte und trug damit maßgeblich dazu bei, dass die Heimmannschaft im ersten Abschnitt nicht völlig unterging (16:30).

Zu Beginn der zweiten zehn Minuten sah es so aus, dass die Aschaffenburger eine Aufholjagt starten könnten. Die Mannschaft aus Sachsen blieb zwei Minuten ohne erzielten Korb und ließ den Vorsprung so auf zehn Punkte schmelzen. Es war Max von der Wippel, welcher den bann brach und die ersten Titans-Zähler in Viertel auf den Spielstand addierte. Im gesamten Viertel scoreten die Gäste zwar weniger als Aschaffenburg, führten zu Halbzeit aber dennoch komfortabel mit 39:52.

Im darauffolgenden Viertel gab es zum wiederholten Male Sequenzen in denen die "Elbriesen" über ein bis zwei Minuten nicht trafen. Die Gastgeber konnten diese kleinen Schwächen allerdings nicht ausnutzen. Bryan Nießen legte in knapp acht Minuten zehn Punkte durch die Reuse und sorgte damit dafür, dass sich der Dresdner Vorsprung sogar auf 18 Zähler vergrößerte (60:78).

Die zu der Zeit bereits entschiedene Partie plätscherte dann im Schlussviertel noch etwas dahin. Den Baskets gelang es zwar durch zehn starke Punkte von Elias Groß den Rückstand zu verringern, jedoch waren die Titans zu abgezockt um noch etwas anbrennen zu lassen. Die Mannschaft von Trainer Valentino Lott gewann am Ende mit 94:78 und sicherte ich damit den Einzug ins Spiel um Platz fünf. 

Related Articles

Haching im Halbfinale

Jahn im Abstiegskampf

Hochspannung in doppelter Overtime

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score