TTL BA in Veitshöchheim mit weiterer Niederlage

Spielbericht TG SPRINTIS Veitshöchheim gegen TTL Basketball Bamberg 73:53

Im vierten Spiel dieser Saison setzte es in Veitshöchheim die dritte Niederlage für den TTL Bamberg. Die mit ihrem Neuzugang Bryce Cashman (10 Punkte/14 Rebounds) angetretenen TTLer erwischten einen Blitzstart und führten nach zweieinhalb Minuten mit 10:1. Nach einer Auszeit und einer Umstellung auf Zonenverteidigung fanden die Gastgeber schnell zu ihrem Spiel und konterten ihrerseits mit einem 16:4 Lauf. Der Topscorer der Partie Konstantin Ebert (21 Punkte) war in dieser Phase nicht zu stoppen. Er erzielte allein 14 Punkte im ersten Viertel zur 21:16 Führung für Veitshöchheim. Aber die Bamberger kämpften sich wieder Punkt für Punkt heran (17. Min. 29:29). Zwei unnötige Ballverluste der Oberfranken in den letzten 60 Sekunden ermöglichten es den Hausherren mit 39:33 in die Halbzeitpause zu gehen. Im dritten Viertel sahen die zahlreichen Zuschauer magere Basketballkost von beiden Seiten. Viel Kampf, wenig Spielkunst und zahlreiche Fehlwürfe endeten mit 11:8 für die TG. Somit lag der TTL vor den letzten zehn Minuten mit 41:50 im Rückstand. Die Bamberger versuchten gegen die Zone ihr Heil immer wieder mit Distanzwürfen, anstatt den hart für die Position unter den Körben arbeitenden Cashman ins Spiel zu bringen. Das Ergebnis war haarsträubend. Hatte man zu Beginn noch die ersten drei Dreier versenkt, schoss man danach sage und schreibe 25! Fahrkarten (3 von 28). So bauten die Unterfranken kontinuierlich ihren Vorsprung aus und gewannen verdient mit 73:53. Für die Trainer Wolfschmitt und Kunz wird es maßgeblich darauf ankommen, dass sie in den 14 Tagen Spielpause ihr Team besser auf eine Spielweise mit einem echten 5er einstellen. Nicht so einfach für die junge Truppe, die schon sehr lange ohne Center spielen musste. In zwei Wochen stehen dann hintereinander die beiden wichtigen Auswärtspartien in Dresden und Weimar an.

Für den TTL spielten: Jefferson (11/1), M. Stephan (11/1), Cashman (10), Karioui (6), Dippold (5/1), Guck (4), Lawson (4), Hofstätter (2), Eichelsdörfer, C. Stephan.

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score