Titans 2 nach zwei Wochen wieder Siegreich

Titans 2 nach zwei Wochen wieder Siegreich

Die zweite Garde der Dresden Titans konnte sich am Samstagnachmittag erfolgreich gegen die Regnitztal Baskets durchsetzen. Beim Heimspiel am Campus Tolkewitz wurde den Zuschauern ein Spannendes Spiel geboten, welches die Hausherren mit 99:88 für sich entscheiden konnten. 

Die ersten drei Minuten der Partie gehörten den Titans. Sie gingen souverän mit 9:2 in Führung bis auch die Baskets aufdrehten. Die Gäste legten einen 10:0-Run hin, welcher die "Titanen" aufschrecken ließ. Doch die Dresdner konterten sofort und durch drei Layups war die Führung schnell zurück gewonnen. In den letzten Minuten des ersten Viertels trafen die Titans fast aus jeder Lage ihre Würfe und konnten so nach ende des Viertels mit 30:24 in Führung gehen. 

Im darauffolgenden Spielabschnitt wurde nicht so viel genetzt. Die Jungs in Blau-Weiß versuchten es beispielsweise sieben mal aus der Distanz. Den Weg durchs Netz fanden allerdings nur zwei dieser Würfe. Bei den Gästen lag die Dreierquote bei 50%, doch die Korbleger fielen nicht. Beide Teams konnten dadurch lediglich 18 Zähler verbuchen und so behielten die Titans die Oberhand über das Match. Mit einer knappen 48:42 Führungen für die Dresdner gingen beide Mannschaften in die Kabine. 

Nach der Halbzeit drehten dann beide  Teams wieder auf. In der Pause schienen beide Trainer die Probleme aus dem zweiten Viertel klar angesprochen zu haben, denn sowohl Dresden als auch die Regnitztaler verbesserten sich stark. Die Dresdner Korbjäger trafen nun 66% der Würfe jenseits der 6.75m-Linie und die Baskets verwandelten jeden Wurf für zwei Punkte. Durch die Steigerung beider Teams vielen in dem gesamten Viertel 64 Punkte und es ging mit 81:73 in die entscheidende Phase.

Im vierten Viertel blieb der Abstand zwischen beiden Teams relativ konstant. Es wirkte fast so als hätten beide Teams das Ergebnis akzeptiert. Vielleicht fehlte nach dem rasantem Schlagabtausch im dritten Viertel aber auch einfach die Kraft bei beiden Teams. Die Baskets scheiterten oft am überwinden der sächsischen Defense und versuchten ihr Glück daher vermehrt aus der Ferne. Drei mal viel das Spielgerät noch durch den Ring. Die anderen sechs Punkte erzielten die Gäste per Freiwurf. Die "Elbriesen" punkteten noch 18 mal und machten so den 99:88 Heimsieg klar.

Trainer Valentino Lott - „Es fühlt sich gut an mal wieder gewonnen zu haben. Das Spiel war trotzdem bei weitem nicht Perfekt. Aus der Partie können wir einiges mitnehmen was wir gut gemacht haben aber auch viele Dinge die es zu verbessern gilt." 

Related Articles

Haching im Halbfinale

Hochspannung in doppelter Overtime

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score