TTL Bamberg überzeugt gegen SB DJK Rosenheim

Am vergangenen Sonntag fand in der Graf-Stauffenberg-Halle das letzte Saisonspiel des TTL Bamberg statt. Gegner war der Tabellenletzte aus Rosenheim. Man merkte den Gästen an, dass sie die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt unbedingt nutzen wollten. Den besseren Start erwischten allerdings die Bamberger. Marlon Stephan (17 Punkte) baute mit drei erfolgreichen Dreiern in Folge die Führung der Hausherren über 15:5 (5. Min.) auf 20:10 (7. Min.) aus. Den 10 Punkte Vorsprung (26:16) nahmen die TTLer mit in den zweiten Abschnitt. In diesem blieb der Abstand bis zur 17. Minute (37:25) nahezu konstant. Doch vier erfolgreiche Distanzwürfe der Oberbayern ließen den Abstand zum TTL schrumpfen. Zur Halbzeit stand es 43:39 für die Oberfranken. Nach der Pause glichen die Rosenheimer schnell zum 43:43 aus und witterten jetzt Morgenluft. Beim TTL ging nicht mehr viel zusammen. Überhastete Abschlüsse und etliche Ballverluste ließen die Gastmannschaft auf 57:48 (25. Min.) davonziehen. In dieser Phase überzeugten lediglich die beiden Youngster Colin Stephan (7) und Florens Böttger (5). Vier Punkte von Tom Eichelsdörfer brachten den TTL vor dem Schlussabschnitt wieder auf 60:64 heran. Beim Stand von 69:63 für Rosenheim starteten die Bamberger vor ca. 150 frenetisch anfeuernden Zuschauern einen furiosen 23:2 Lauf. Paul Guck (21), Kapitän Chris Dippold (13) und Center Bryce Cashman mit einem Double-Double (13Punkte/15 Rebounds) überrollten den Gegner und sorgten so für die viel umjubelte Vorentscheidung. Das letzte Viertel gewann der TTL mit 28:9 zum hochverdienten Endstand von 88:73.

Damit konnte der TTL Basketball Bamberg mit einer überzeugenden Partie zu Saisonschluss den Klassenerhalt aus eigener Kraft festmachen und ist nicht auf die Fremdhilfe anderer Vereine bzw. auf die endgültige Entscheidung des Rechtsausschusses zum Auswärtsspiel in Rosenheim angewiesen. Gegen dessen Wertung hatten die Bamberger Protest eingelegt und auch von der Spielleitung den Sieg zugesprochen bekommen.

Vor dem Spiel wurde auch noch das Trainergespann Wolfschmitt / Kunz verabschiedet, die in dieser Zusammensetzung nach acht bzw. fünf Jahren beim TTL Bamberg in der Regio nicht mehr als Headcoach und Assistent antreten werden. Vielen Dank an Sepper und Michl.

Für den TTL spielten: Guck (21/1), M. Stephan (17/3), Cashman (13), Dippold (13/1), Eichelsdörfer (7/1), C. Stephan (7), Böttger (5/1), Lawson (3), N. Stephan (2), Dorn, Hofstätter, Trunda.

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score