Erstes Platzierungsspiel für die Aschaffenburg Baskets in Dresden

Erstes Platzierungsspiel für die Aschaffenburg Baskets in Dresden

Nach dem Play­off-Vier­tel­fi­na­le-Aus in Ans­bach geht es für die Aschaf­fen­burg Bas­kets in der 1. Re­gio­nal­li­ga Südost noch um die Plät­ze fünf bis acht. Da­für tritt das Team von Je­ro­me Schae­fer am Sams­tag (16 Uhr) bei der zwei­ten Mann­schaft der Dres­den Ti­t­ans an. 

Der Sieger wird dabei in einem Hin- und Rückspiel ermittelt, bei denen beide Ergebnisse zusammengezählt werden.Das Ausscheiden in den Playoffs vor knapp zwei Wochen gegen Hapa Ansbach musste im Baskets-Lager etwas länger verdaut werden. Zu groß war die Enttäuschung, vor allem in Spiel zwei, über die vergebene Chance den Favoriten herauszuwerfen. Dafür gab Headcoach Jerome Schaefer dem gesamten Team eine Woche trainingsfrei. Erst am Montag traf sich der Vierte der Hauptrunde wieder zusammen, um sich auf die beiden bevorstehenden Platzierungsspiele gewissenhaft vorzubereiten. »Es geht nicht mehr um alles, das sind Bonusspiele für uns. Aber wir fahren natürlich nach Dresden, um zu gewinnen. Lockerheit und Spaß stehen jedoch im Vordergrund«, verrät Schaefer die Herangehensweise.

Ähnlicher Playoff-Verlauf

Der kommende Gegner schloss die Hauptrunde auf dem zweiten Platz ab. Ähnlich wie die Baskets scheiterten die Titans auch in der ersten Playoff-Runde, obwohl sie Spiel eins deutlich mit 118:71 gegen Schwabing gewannen. Es folgten jedoch zwei klare Niederlagen gegen die Münchner. Das Team um Cheftrainer Valentino Lott stieg in der Vorsaison auf und qualifizierte sich auf Anhieb für die Playoffs. Dabei konnten die Dresdner auch zweimal über die Baskets triumphieren (83:75 und 63:61 n.V.). Dennoch erwartet Baskets-Trainer Schaefer einen schwächeren Gegner als in der regulären Saison: »Sie sind eine erfahrene Mannschaft und haben ihre Stärken jenseits der Dreierlinie.« Im Dresdner Profi-Programm gehören Max von der Wippel und Bryan Nießen zu den erfolgreichsten Werfern.

Camilo fraglich - Pereira bereit

Für den anstehenden Auswärtstrip muss Schaefer auf den einen oder anderen Akteur verzichten. Leonard Sattler und Malik Diagne stehen aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Angeschlagen sind zudem Elias Groß und Felix Feilen, die aber noch bis zum Wochenende fit werden könnten. Zusätzlich trug Center Paulo Camilo aus dem Ansbach-Spiel eine Knieblessur davon, weshalb sein Einsatz am Samstag fraglich ist. Sollte er nicht spielen können, würde Routinier Luan Pereira für ihn ins Aufgebot nachrücken. Das Rückspiel und gleichzeitig letzte Saisonspiel findet eine Woche später (18. März) in der Goldbacher TV-Sporthalle statt.Im anderen Platzierungsspiel stehen sich die Baskets Vilsbiburg und die TSV Nördlingen gegenüber. Die Gewinner der Vergleiche werden die Plätze fünf und sechs zugeordnet, wohingegen sich die Verlierer mit den Rängen sieben und acht zufriedengeben müssen. Die Reihenfolge richtet sich nach der Vergleichstabelle der Hauptrunde. 

Related Articles

Jahn im Abstiegskampf

Was für ein Comeback der Baskets in München!

Aschaffenburg Baskets wollen in München nachlegen

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score