Baskets wollen zurück in die Erfolgsspur

Baskets wollen zurück in die Erfolgsspur

Am Sams­tag (19 Uhr) fin­det Spiel Num­mer zwei des Heim­spiel-Drei­er­packs in der 1. Re­gio­nal­li­ga Südost für die Aschaf­fen­burg Bas­kets statt. Zu Gast in der Gold­ba­cher TV-Sport­hal­le wird der Ta­bel­len­sieb­te Cul­tu­re Ci­ty Wei­mar sein. Im Hin­spiel konn­ten die Schütz­lin­ge von Trai­ner Je­ro­me Schae­fer das Par­kett mit ei­nem 76:59-Er­folg ver­las­sen. 

Drei Niederlagen gab es zuletzt für Aschaffenburgs klassenhöchstes Basketball-Team, wodurch sich der Abstand auf den fünften und ersten Playdown-Platz weiter verringert hat. Dennoch will Baskets-Trainer Schaefer noch von keiner Krise sprechen: »Zwei Niederlagen waren gegen Top-Teams der Liga und können immer mal passieren. Nur das Würzburg-Spiel war ärgerlich und vermeidbar.«

Fokus auf eigenen Plan

Vor einer Rekordkulisse ging das letzte Spiel gegen Veitshöchheim in der Frankenstolz-Arena zwar verloren, trotzdem sah Schaefer sportlich eine Verbesserung im Vergleich zum Würzburg-Auftritt. »Die ersten 20 Minuten waren vielversprechend, die zweite Halbzeit leider nicht mehr so. Vor allem in den Bereichen Ballbewegung, Zug zum Korb und Dreierquote müssen wir zulegen«, analysierte Schaefer das letzte Spiel. In der Vorbereitung auf den nächsten Gegner Weimar soll der Fokus nun mehr auf den eigenen Matchplan und weniger auf die Gäste gelegt werden.

Weimar erst einmal siegreich

Das Farmteam von Zweitligist Science City Jena kommt mit einer Niederlagenserie von sieben Spielen nach Aschaffenburg. Lediglich die Auftaktbegegnung gegen Regnitztal konnte die Mannschaft von Trainer Farsin Hamzei gewinnen. Zu den auffälligsten Spielern des Bundesliga-Nachwuchses zählen Dominik Shusel, Bartautas Linartas und Kapitän Moritz Lang. Alle drei erzielen durchschnittlich zweistellige Punktzahlen für die Thüringer.

Mit drei Siegen aus den drei verbleibenden Begegnungen wollen die Baskets das Kalenderjahr 2022 versöhnlich abschließen. »Jetzt kommen die Gegner, die wir schlagen müssen. Da darf es auch keine Ausreden mehr geben«, fordert Schaefer eine Erfolgsserie.

Erstmals mit Schwalm und Bozic

Dafür stehen ihm auch erstmalig in dieser Saison die beiden Sommertransfers Leander Schwalm und Julian Bozic zur Verfügung. Beide fielen lange mit Verletzungen aus und sollen am Samstag ihr Debüt geben. Leonard Sattler ist nach seiner Handprellung auch wieder im Aufgebot. Am Samstag fehlen werden dagegen erneut Routinier Luan Pereira und der Langzeitverletzte Jonas Stenger.

Nach den beiden gut besuchten Heimspielen in der Untermainhalle und der Frankenstolz-Arena kehren die Baskets wieder in ihre Goldbacher Halle zurück. Auch dort hofft der Tabellenvierte der Nord-Staffel, dass die Basketball-Begeisterung in der Region weiter anhält und abermals für eine stimmungsvolle Kulisse sorgen wird.

Related Articles

Jahn im Abstiegskampf

Playoff-Aus für den TSV

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score