Endlich wieder zu Hause – Culture City empfängt TTL Bamberg in der Asbachhalle

Nach über vier Wochen Heimspielabstinenz wird Culture City Weimar am Samstag endlich wieder in die Asbachhalle zurückkehren. Das Team von Trainer Farsin Hamzei empfängt am 19. November ab 18.00 Uhr mit TTL Bamberg zwar einen direkten Tabellennachbarn, geht personell gehandicapt jedoch einmal mehr als Außenseiter in die Partie.

Während die Thüringer aufgrund ihrer sportlich anhaltenden Durststrecke von zuletzt fünf Niederlagen in Folge auf den vorletzten Platz der Regionalliga Südost rutschten, gastieren die Franken mit einem für die Playoffs zusammengestellten Kader in der Asbachhalle. Die Rollenverteilung dürfte vor dem Duell somit klar abgesteckt sein. Für einen der Höhepunkte dürfte unterdessen die offizielle Verabschiedung der beiden ehemaligen Spieler Julian Foerster und Richard Rietschel sorgen. Die zwei Ex-Führungsspieler prägten in den letzten Jahren das Gesicht der Mannschaft und trugen maßgeblich zum erfolgreichen Abschneiden des Vereins bei.

Bamberg verfügt über eine starke und erfahrene Mannschaft mit gestandenen Spielern auf allen Schlüsselpositionen. Sie haben sich im Vergleich zum Vorjahr verstärkt, wollen in die Playoffs und gehen als Favorit in das Spiel“, sagt Weimars Trainer Farsin Hamzei vor dem Schlagabtausch. „Dies soll uns aber nicht davon abhalten, wie in Dresden am zurückliegenden Wochenende, bis zur Schlusssirene, um unsere Chance zu kämpfen. Leider müssen wir auch in dieser Begegnung auf zahlreiche angeschlagene und verletzte Jungs verzichten. Insofern ist für uns auch in dieser Partie eher der Weg das Ziel. Nichtsdestotrotz freuen wir uns am Samstag auf das erste Heimspiel seit einer gefühlten Ewigkeit, auf die Fans und Zuschauer aus Weimar und Umgebung. Wir werden im Verlauf dieses Abends mit Julian Foerster und Richard Rietschel zwei ehemalige Leistungsträger der Vorjahre verabschieden, möchten dies natürlich in einem angemessenen Rahmen tun“, so Farsin Hamzei.

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo    

Wichtig

Informationen zum Thema DSS:
(alle Links öffnen ein neuen TAB)

Allgemeine Infos
Digitaler Spielberichtsbogen
InGame App - 1RLH: Advance/All Star 2.0 (Scouting)
InGame App - RLD/2RLH: BASIC/PRO 3.0
Online Zertifikat - 1RLH:  2.0 Advanced (Scouting nur Android)
Online Zertifikat - RLD/2RLH: 3.0 BASIC/PRO (iOS & Android)
Download
FAQs
OnePager

Nützliches:
Einwechseln leicht gemacht
Mein Logo in der InGame App/DBB.Score