Culture City Weimar startet gegen Schwabing als Außenseiter in die Playoffs

Culture City Weimar startet gegen Schwabing als Außenseiter in die Playoffs

Mit Spiel 1 einer hoffentlich spannenden Best-of-Two-Serie läutet Culture City Weimar am Samstagnachmittag die heiße Phase der Regionalliga-Playoffs ein. Das Team von Cheftrainer Farsin Hamzei empfängt den MTSV Schwabing am 12. März nach kurzzeitiger Änderung des Spielbeginns nun endgültig ab 14.45 Uhr in der Asbachhalle Weimar. Während die Ilmstädter in der Rolle des Außenseiters in das Duell starten werden, hofft der gesamte Verein von Culture City auf gleichermaßen emotionale wie stimmgewaltige Unterstützung von den Tribünen der Asbachhalle. Die Playoff-Partie wird unter Beachtung der Regelung „3G“ stattfinden. Für die bis zu 125 zugelassenen Besucher vor Ort gilt auf den Wegen der Halle Maskenpflicht. 

Während die Thüringer in ihren beiden Nachholspielen der Hauptrunde am 01.03. gegen Veitshöchheim (58:84) sowie am 06.03. gegen Aschaffenburg (70:79) jeweils die Rolle des Gratulanten übernehmen mussten, hatte sich Culture City bereits zuvor mit einer 8:6-Bilanz als Tabellendritter der regulären Saison für die Playoffs qualifiziert. Im Überkreuzvergleich der Nord- gegen die Südstaffel kommt es nun zum Aufeinandertreffen mit dem MTSV Schwabing, der im Süden mit einer 8:4-Bilanz auf dem 2.Rang gelandet war. Die Mannschaft, die sich in Summe des Hin-und Rückspiels durchsetzt, zieht in die nächste Runde ein. Bei einer ausgeglichenen 1:1-Bilanz zählt der direkte Vergleich aller erzielten Körbe. 

„Nach den beiden Begegnungen in Jena freut sich das gesamte Team nun wieder in seiner Weimaer Heimhalle auflaufen zu können. Wir gehen als klarer Außenseiter in das Duell, Schwabing ist deutlicher Favorit,“ lässt Weimars Headcoach Farsin Hamzei keinen Zweifel an der Rollenverteilung vor dem Start in die Playoffs aufkommen. „Unser Team trifft auf einen spielintelligenten, qualitativ stark besetzten Kader, der mit Blick auf seine Struktur ähnlich zusammengestellt ist, allerdings aufgrund routinierter Leistungsträger wie Patrick Horstmann über deutlich mehr Erfahrung verfügt. Natürlich wollen wir die Schwabinger so gut es geht ärgern, hoffen dabei auf die Unterstützung zahlreicher Fans und Zuschauer, die am Samstagnachmittag als sechster Mann umso wichtiger und motivierender sein werden,“ so Farsin Hamzei abschließend.

Related Articles

Information

Die RLSO ist der Zusammenschluss der Landesverbände Bayern, Sachsen und Thüringen. Er ist als eingetragener Verein tätig und gleichzeitig Veranstalter der Spiele der Regionalliga in verschiedenen Ligen.

 bbv logo  logo bvs 100  logo tbv 100

 Die RLSO ist jetzt auch erreichbar unter der Adresse https://rlso.basketball

Interessantes:

 smc logo