Vorberichte

Spitzenspiel in der Feggrube

TG Wildcats Würzburg – Metropol Automobile Baskets Schwabach  (Samstag, 17:30 Uhr Feggrube)wuerzburg tgw

Weiterlesen ...

Team der Stunde gastiert in Chemnitz

Am Samstag trifft das Chemnitzer Regionalliga Team auf die BG Litzendorf.

Das Team aus dem Bamberger Raum hat, nach 3 Niederlagen zu Beginn, zuletzt 4 Siege in Folge feiern können. Im Litzendorfer Team ragte in den letzten Spielen die ehemalige Bundesligaspielerin Daniela Vogel heraus. Insgesamt verfügt das Litzendorfer Team über einiges an Erfahrung und ist für jedes Team in der Liga ein schwer zu besiegender Gegner. Das musste zuletzt auch Jahn München einsehen - sie unterlagen Litzendorf am letzten Spieltag

Für Chemnitz heißt es die Wirkungskreise von Daniela Vogel, Sina Dorberth und Isabell Goller einzuschränken und im Angriff die Last auf viele Schultern zu verteilen.

Den Gästen fällt zwar die Favoritenrolle zu, doch das Chemnitzer Team wird Alles versuchen um die Punkte in Chemnitz zu behalten.

Anwurf ist 17 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums Sport.

Der Tabellenführer kommt

muenchen basket 2015In der Basketballregionalliga steht das Damenteam von MÜNCHEN BASKET vor dem bisher schwersten Heimspiel der Hinrunde. Gegner der Münchnerinnen, die die drei letzten Partien verloren haben, ist der bis dato ungeschlagene Tabellenführer, die TG Wildcats aus Würzburg.

Weiterlesen ...

letztes Spiel vor der Winterpause

Zum letzten Spiel vor der Winterpause fährt das Damenteam nach Nördlingen. Die Nördlinger haben nach schwächerem Saisonbeginn nun die Wende geschafft und stehen mit 3  Siegen bei 4 Niederlagen auf Platz 6. Grund genug für die BG Damen mit einem Auswärtssieg in Nördlingen gleich zu ziehen. Das wird sicher schwer genug, da neben den starken Nachwuchsspielerinnen aus Nördlingen auch diese Woche sicher erst kurz vor dem Spieltag die eigene Besetzung feststehen wird. Da nach diesem Spiel für die BG 6 Wochen Pause anstehen, hofft das Team auf einen Sieg um dann die Spielerinnen auskurieren zu können. Die antretenden Spielerinnen werden sicher alles dafür geben, den Gastgeberinnen einen heißen Fight zu liefern.

SC Kemmern gegen Schwabach

SC Kemmern –
Baskets Schwabach
Am Samstag treffen die Regionalliga
Damen des SC Kemmern
auf den mittelfränkischen Konkurrenten
aus Schwabach, derzeit
Tabellenzweiter der Regionalliga
Südost. Nach dem Auswärtserfolg
am vergangenen
Wochenende wollen die Spielerinnen
um Franzi Hager und Co.
auch auf heimischem Parkett einen
Erfolg feiern. Dazu bedarf
es vor allem einer ähnlich engagierten
Defensivleistung wie
beim Sieg in München. Trainer
Kai Tzschentke meint vor der
Partie gegen die Schwabacherinnen:
„Uns erwartet ein hartes
Spiel gegen einen sehr spielstarken
Gegner, der nicht umsonst
bisher nur zwei Niederlagen einsteckenmusste.
Dennoch schauen
wir nur auf uns, wollen über
40 Minuten mit Energie verteidigen
und uns dafür offensiv belohnen."

Chemnitz reist zu kampfstarken Elsenfelderinnen

Am Samstag steht die weiteste Auswärtsfahrt auf dem Programm. An der bayrisch-hessischen Landesgrenze wartet die BG Main Elsava auf den Bundesliga Nachwuchs aus Sachsen.

Wie ein gallisches Dorf behaupten sich die Basketball Damen aus Elsenfeld/Großwallstadt seit Jahren in der Regionalliga. Angeführt von den Witzel-Zwillingen macht diese Mannschaft, mit ihrer sehr kämpferischen Spielweise, seit Jahren vielen Teams das Leben sehr schwer. So auch in dieser Saison. Zwar haben die Damen von Coach Hubert Leipold erst einen Sieg auf der Haben-Seite, trotzdem war schon mehr möglich. So kassierten sie einige knappe Niederlagen.

Auch für Chemnitz geht es in dieser Partie um viel - will man doch mit einem Sieg wieder den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle herstellen. Man ist gut vorbereitet und hat aus den Fehlern der letzten Partien seine Lehren gezogen. Jetzt heißt es gegen die BG Main Elsava eine starke und disziplinierte Partie abzuliefern.

Aufgrund der winterlichen Wettervorhersage – startet das Team morgen schon zeitig in Richtung Elsenfeld. Hoffen wir auf freie Straßen und einen Sieg für die junge Chemnitzer Truppe.

Weiter volle Kraft voraus: Vorbericht BG Litzendorf - Jahn München 2

Nachdem die BGL-Damen die letzten drei Partien für sich entscheiden konnten und sich dadurch mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3:3 auf den fünften Tabellenplatz schieben konnten, wartet am kommenden Sonntag die nächste, schwierige Aufgabe.  Mit Jahn München 2 empfangen die Piratinnen eines der vier Spitzenteams der Liga (13.30 Uhr, Seehofhalle).
Die Münchnerinnen unterlagen zuletzt knapp in Schwabach und stehen auf dem vierten Tabellenplatz. Die Gäste sind das Team mit den meisten verwandelten Dreipunktwürfen der Liga und haben einen sehr tiefen und ausgeglichenen Kader, in dem sich auch eine alte Bekannte findet: Kathrin Sperber war in der Saison 2015/16 für die BGL aktiv, bevor es sie berufsbedingt zurück nach München zog, wo sie seit dieser Saison als absolute Leistungsträgerin für ihren Heimatverein aufläuft.
Für die Piratinnen gilt es, die Intensität und den Siegeswillen der letzten Wochen erneut abzurufen, um den favorisierten Münchnerinnen alles abzuverlangen und sich eine Chance auf den nächsten Erfolg zu erkämpfen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok