Vorberichte

Der MTV München auswärts in jena und leipzig

Nach einer 2-wöchigen Spielpause starten die MTV-Damen erstmals in ein Doppelspiel-Wochenende mit den beiden Auswärtsmatches am Samstag (20.00 Uhr) in Jena und am Sonntag (16.00 Uhr) in Leipzig. „Für uns ist das natürlich völliges Neuland“, so MTV-Trainerin Doris Schuck, die selbst zwar langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet in ihren früheren Erstligazeiten bei Lotus München sammelte, „aber natürlich stellen wir uns darauf ein dass das eine lange Anreise ist und dass dann zwei ganz harte Brocken auf uns warten..“Ihr Mannschaftskader füllt sich so langsam auf, ist aber noch nicht ganz komplett, „aber ich bin mir sicher dass wir auch in der Besetzung schon die Power für zwei Spiele an zwei Tagen haben“.

Weiterlesen ...

Leipzig Lakers empfangen MTV 1879 München

leipzig lakersDie Damen der Leipzig Lakers wollen kommenden Sonntag ihre positive Heimbilanz in der Regionalliga ausbauen. Bisher konnten sie bereits drei Spiele in der Werner-Heisenberg-Halle gewinnen. Jedoch waren insbesondere die vergangenen zwei Partien knappe Angelegenheiten. Daher besteht Luft nach oben.


Dass die Saison noch jung ist und am Zusammenspiel gearbeitet werden muss ist offensiv an den wenigen Punkten und defensiv an fehlenden Rotationen bemerkbar. Somit stehen die Lakers mit einer Korbbilanz von 214:214 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Gegner aus München haben bisher nur zwei Spiele bestritten. Sie haben in heimischer Halle gegen TSV 1861 Nördlingen gewonnen. Da die Lakers Damen gegen den TSV 1861 Nördlingen verloren haben, ist ein spannendes Spiel zu erwarten. Die Münchenerinnen treten bereits am Vortag (29.10.16) beim USV VIMODROM Baskets Jena an. Wie sich das Doppelspielwochenende auf die Bayern auswirkt, wird sich zeigen. Die Leipzigerinnen werden auf jeden Fall Vollgas geben!

Erfreulicherweise sind Kapitän Katharina Wohlberg und Andrea Burkhardt wieder an Bord. Allerdings müssen die Lakers Damen auf 3 andere Stammkräfte verzichten, da Aufbauspielerin Lea Drogge weiterhin verletzt ist und Anabel Barahona Abril sowie Karolin Krause verhindert sind. Von der Seitenlinie springt Coach Jäger ein, da auch Coach Bilbao Lillo erst wieder am nächsten Spieltag die Damen unterstützen kann.

Zweites heimduell gegen mtv münchen

jena usv 2013Am kommenden Samstag spielen die USV VIMODROM Baskets Jena ihr zweites Heimduell. Wieder geht es gegen ein Team aus München. Dieses Mal gegen die Damen des MTV 1879 München.

Weiterlesen ...

Hoch die Hände- Wochenende!

dresden usv tuWährend andere gemütlich die Füße hochlegen können, steht bei uns ein Doppelspieltag vor der Tür. Am Samstag gastieren wir bei dem derzeit Letzten der Tabelle BG Elsenfeld/ Großwallstadt. Die Gastgeber starteten bisher erfolglos in die neue Saison und wollen vor heimischem Publikum ihren ersten Saisonsieg einfahren, was wir ihnen natürlich so schwer wie möglich machen werden. Beste Werferin der BG Elsenfeld/ Großwallstadt ist Franziska Witzel mit durchschnittlich 14,5 Punkten pro Partie, diese gilt es zu kontrollieren, um erfolgreich aus dem Spiel zu gehen. 

Weiterlesen ...

Die BG Main Elsava wartet auf ihren ersten heimsieg

Am kommenden Samstag, den 29.10.2016 ist gegen USV TU Dresden ein spannendes Heimspiel zu erwarten. Mit Dresden kommt ein körperbetontes und kampfstarkes Team nach Großwallstadt. Nach der unglücklichen Niederlage in Würzburg wollen die BG-Mädels unbedingt ihren ersten Heimsieg einfahren. Die ganze Woche wird sich auf Dresden eingestellt. Letzendlich wird die BG auf einen starken Gegner treffen und alles tun um dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Schwabach empfängt münchen basket

Am Samstag kommt München Basket nach Schwabach. München und Schwabach haben momentan die gleiche Bilanz und sind Tabellennachbarn. Schwabach steht der komplette Kader zur Verfügung. Bei München sind die beiden Scorer Wingenroth und die Schützin Heim-Kirchhoff. Diese beiden gilt es für die Heimmannschaft zu kontrollieren.

TV Marktheidenfeld im Spitzenspiel gegen Dresden

Zum ersten Spitzenspiel der noch jungen Saison empfängt Tabellenführer TV Marktheidenfeld (6 Punkte/Platz 1) am Samstag um 17.30 Uhr in der Hans-Wilhelm-Renkhoff-Halle den ebenfalls noch ungeschlagenen Dritten der Vorsaison, USV TU Dresden (4 Punkte/Platz 3). Bei seinen drei Siegen (auswärts bei Jahn München II und BG Main-Elsava, zu Hause gegen SC Kemmern) hat Aufsteiger Marktheidenfeld einen starken Eindruck hinterlassen. Dresden (ein Spiel weniger) hat seine beiden Heimpartien (gegen München Basket und TV Schwabach) ebenfalls klar gewonnen. Es ist das erste Treffen zwischen beiden Vereinen überhaupt, Dresden somit eine vollkommen unbekannte Größe für Marktheidenfeld. Nach den bisher vorliegenden Statistiken scheinen die Gäste aus Sachsen, wie auch der TVM, sehr ausgeglichen besetzt zu sein. Nach dem Weggang mehrerer Stammspielerinnen schickt Dresden ein neu formiertes Team, eine Mischung aus erfahrenen Akteuren und starken Nachwuchsspielerinnen, ins Rennen, das über ein gutes spielerisches Potenzial verfügen müsste. Denn Dresden ist Kooperationspartner des Erstligisten Chemcats Chemnitz, in dessen Leistungsstützpunkt Talente mit Bundesligaperspektive gefördert werden. Aus diesem Pool sind zur neuen Saison mehrere Spielerinnen zum USV gewechselt oder spielen mit Doppellizenz. Dresden dürfte damit über ähnliche Qualitäten verfügen wie der erste Gast des TVM vor zwei Wochen, der SC Kemmern (Kooperationspartner von Zweitligist DJK Brose Bamberg): Also Akteurinnen aufbieten, die technisch gut im Eins-gegen-eins-Spiel sind, die hohes Tempo gehen können und die stark in der Defensive arbeiten. TVM-Trainer Jens Lehning sieht die Partie als eine „echte Bewährungsprobe“ für seine Schützlinge. Die haben sich kontinuierlich gesteigert und können deshalb selbstbewusst in das Spitzenduell gehen. Für Marktheidenfeld ist es ein Schlüsselspiel, das darüber Auskunft geben dürfte, ob sich der Aufsteiger längerfristig in der Spitzengruppe behaupten kann.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok