Firepower trifft auf Firepower

USV VIMODROM Baskets empfangen Chemncats Chemnitz

Wenn die USV VIMODROM Baskets am Sonntag um 16:00 Uhr die Chemnitzer Damen zum Duell in der Regionalliga empfangen verspricht das vor allem eins: viele Punkte! Beide Teams stellten in den ersten sechs Saisonspielen ihre offensiven Qualitäten unter Beweis und erzielten im Durchschnitt mit knapp 70 Punkten pro Spiel die meisten in der Liga. Chemnitz ist dabei vornehmlich über Aufbau- und Flügelspielerin Anabel Neuber-Valdez (16,4 Punkte pro Spiel) und die beiden Innenspielerinnen Lilli Fröhlich (12,3) und Elea Gaba (11,0) erfolgreich. Zuletzt verlor Chemnitz aber gegen die beiden Top Teams der Liga. Der TS Jahn München 2 und TG Wildcats Würzburg 2 stoppten die vier Spiele andauernde Siegesserie der Sachsen zu Beginn der Saison.

Anders dagegen präsentierte sich das Jenaer Team. Nach zwei richtig verkorksten Spielen zu Saisonbeginn riss man das Ruder rum und hat sich in den letzten Spielen sehr variabel gezeigt. Vier Siege stehen seitdem zu Buche und vor allem der tiefe Kader sorgte immer wieder dafür, dass die VIMO Ladies das Tempo und die Intensität über 40 Minuten hochhalten konnten.

Jetzt stehen aber die Wochen der Wahrheit an, denn es geht gegen die Titelanwärter der Liga. Das Spiel gegen Chemnitz stellt dabei den Auftakt zu drei Heimspielen in Folge dar. Bis zum Jahresende heißt es also volle Konzentration.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok