Jetzt oder nie

muenchen basket 2015Am kommenden Sonntag geht es für die Regionalligabasketballerinnen von MÜNCHEN BASKET zum TSV 1861 nach Nördlingen. Es ist ein wichtiges Spiel, kann der Sieger sich doch im Mittelfeld der Tabelle festsetzen, während der Verlierer mehr und mehr Richtung Abstiegskampf rutscht.

MÜNCHEN BASKET liegt bisher klar hinter den eigenen Erwartungen zurück. Zu diesem Zeitpunkt der Saison wollte man eigentlich mit dem Abstiegskampf bereits nichts mehr zu tun haben. Coach Walton erwartet daher, dass sein Team endlich mal wieder ein vernünftiges Spiel mit vielen Höhen und möglichst keinen oder zumindest wenigen Tiefen abliefert. Vor allem die individuellen Fehler und Turnover möchte er weitestgehend vermieden wissen. Wird zudem ordentlich gereboundet und gut verteidigt, so rechnen sich die Münchnerinnen durchaus realistische Siegeschancen aus.

Coach Walton: „Wir sind sehr schleppend in die Saison gestartet und haben lange gebraucht uns zu finden. Es war eben schwierig, da einige Spieler erst spät in der Saison dazu gestoßen sind oder sich verletzt hatten. Aber wir sind auf einem guten Weg. Es ist an der Zeit, nach vorne zu blicken und guten Basketball zu spielen, um ganz klar frühzeitig das Ziel Klassenerhalt zu erreichen und nicht erst auf den letzten Drücker.“

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok