Vorberichte

Ein hartes Spiel ist zu erwarten

Mit Jena kommt ein sehr ausgeglichen besetztes Spitzenteam der Liga nach Großwallstadt. Mit 47 Dreiern von insgesamt 11 Spielerinnen erzielten die Thüringerinnen bislang die meisten in der Regionalliga. Dennoch ist sich die BG sicher auch gegen diesen Gegner bestehen zu können. Lag man doch im Heimspiel der letzten Saison lange aussichtsreich im Rennen und musste am Ende nur eine knappe Niederlage einstecken. Mit einem Heimsieg kann der Anschluss ans Spitzenfeld gehalten werden. Genau das ist das Ziel der Mannschaft für den nächsten Samstag.

Endlich wieder zu hause

Nach zwei harten und zuweilen auch ernüchternden Auswärtsspielen geht es für die USV VIMODROM Baskets am kommenden Wochenende in der Regionalliga Südost darum, den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten und sich Selbstvertrauen zurück zu holen. In den zurückliegenden Partien konnte man nicht konstant auf hohem Niveau agieren, sowohl offensiv, wie auch defenisv. Es war immer nur phasenweise möglich, mit der nötigen Intensität und Präzision zu spielen und die hochklassigen Gegner in Verlegenheit zu bringen.

Zu Gast in der Jenaer USV Sporthalle sind die Damen aus Marktheidenfeld, die keine einfache Saison bestreiten. In den letzten Jahren gehörten sie immer zu den besten Teams der Liga, nach einigen Abgängen muss sich die Mannschaft aber noch finden. Im letzten Jahr gab es einen späktakulären Sieg in der Schlussekunde durch den USV Kapitän Denise Alkeiwtz. Auch in diesem Jahr wollen die VIMO Ladies die Punkte in Jena behalten und haben sich in der zurückliegenden Trainingswoche intensiv vorbereitet. Tipp Off ist Samstag um 19:00 Uhr in der USV Sporthalle.

ein spannendes Spiel ist zu erwarten

Vorbericht Auswärtsspiel gegen BG Litzendorf (17.11. um 13:00 Uhr)

Litzendorf heißt die nächste Herausforderung für die BG Damen. In der Vorsaison mussten zwei empfindliche Niederlagen eingesteckt werden. Doch das vermag die BG-Damen aktuell nicht einschüchtern. Immerhin zeigt diese Saison, dass die Regionalliga sehr ausgeglichen ist und es oft auf die Tagesform ankommt. Litzendorf hat bisher 3 knappe Niederlagen gegen die Spitzenteams aus München, Würzburg und Jena eingesteckt. Mit 3:3 Siegen stehen sie auf dem 7. Platz direkt hinter der BG. Daher verspricht auch diese Partie wieder enorme Spannung. Mit einem weiteren Sieg würde sich die BG in der Spitzengruppe festsetzen. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen ist die Chance dafür durchaus vorhanden.

4. Heimspiel gegen TuS Bad Aibling

Am kommenden Samstag, den 9.11 kommt es um 20 Uhr in der Kapschstraße zum vierten Heimspiel gegen den TuS Bad Aibling in der Saison 19/20. Nachdem das letzte Spiel in Herzogenaurach verloren wurde und in der bisherigen Saison nur ein Sieg eingefahren werden konnte, gilt es jetzt für die Hellenen dies zu ändern und sich den zweiten Sieg zu erkämpfen. Nach dem letzten spielfreien Wochenende sind die Hellenen gut erholt und somit hungrig auf den Sieg in der eigenen Halle. Doch einfach wird das nicht gehen Bad Aibling die beide ihrer letzten beiden Spiele gewonnen haben. Vor allem auf die beiden Spieler Simon Bradaric und
Mario Hack Vazquez, welche beide im letzten Spiel mehr als 20 Zähler hinlegten muss aufgepasst werden. Klar ist, dass am Samstag Abend ein spannendes Spiel auf uns wartet!
Tipoff ist um 20:00 Uhr.

Wildcats empfangen Kemmern

Basketball Regionalliga Damenwuerzburg tgw

TG Wildcats Würzburg – SC Kemmern 1930

Samstag, 17:30 Uhr, Feggrube

Weiterlesen ...

usv vimodrom baskets reisen nach bad aibling

Nach dem sehr emotionalen Spiel gegen Würzburg geht es für die USV VIMODROM Baskets ins nächste schwere Spiel. Mit Bad Aibling trifft man auf einen Gegner, der in der vergangenen Saison noch in der 1. Bundesliga antrat. Nach finaziellen Schwierigkeiten zog man das Team allerdings zurück und trit zur laufenden Saison in der Regionalliga an. Das Team ist natürlich ein ganz anderes, aber dennoch ein sehr gutes. Mit zwei Siegen und einer Niederliga steht man aktuell auf Platz 3. Nikolina Marceta und Liisi Sokman punkten meist von außen, drei Drier pro Spiel verwandelt jede von ihnen. Am Brett spielt mit Christina Schnorr eine altbekannte Bundesligaspielerin. Es kommt also eine richtige Herausforderung auf die Jenaer Damen zu. 

Heimspiel gegen TSV 1861 Nördlingen

Heimspiel gegen TSV 1861 Nördlingen (09.11. um 17.45 Uhr)

Mit Nördlingen kommt ein starker Gegner, der von den ersten 5 Spielen nur eines verloren hat. Die BG-Damen haben allerdings schon gezeigt, dass sie sich vor keinem Gegner verstecken müssen und möchten ihr Punktekonto weiter aufstocken.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok