Marktheidenfeld siegt gegen Tebellenführer

Der TV Marktheidenfeld ist im Titelrennen zurück.

Mit dem eindrucksvollen Derby-Sieg über Tabellenführer TG Würzburg II hat er den Abstand zur Spitze bis auf zwei Punkte verkürzt und die Meisterschaft wieder spannend gemacht. „Das war unsere beste Saisonleistung“, kommentierte TVM-Trainer Fabian Barthel die erfolgreiche Revanche für die Niederlage in Würzburg. In der Partie auf hohem spielerischen und taktischen Niveau konnte sich Marktheidenfeld in der zweiten Halbzeit entscheidend steigern. Über den verdienten Erfolg herrschte bei den TVM-Girls am Ende doppelte Freude. Durch ein starkes Schlussviertel haben sie den 14-Punkte-Rückstand aus dem Hinspiel (49:63) mehr als wettgemacht.

TV Marktheidenfeld – TG Würzburg II 77:62 (18:18, 19:18, 18:12, 22:14) Marktheidenfeld: E. Barthel 23 (4 Dreier), Jochimczyk 21, Pfister 15, Röder 8, Liebler 4 (1), Zöller 2, Neumann 2, Zwiers 2, Kloss, Merkle, Sigloch. Freiwurfquote: 70 Prozent (12 von 17). Würzburg: Schiffer 19 (5), Arigbabu 19, Michel 6 (2), M. Wucherer 5, Kirchhoff 5 (1), Werner 4 (1), Zimmermann 4, Hanzalek, Stahl, Gocsman, Böhmke. Freiwurfquote: 66 Prozent (8 von 12). Stationen: 4:2 (3. Min.), 7:11 (6.), 18:18 (10.), 27:20 (13.), 27:26 (14.), 35:26 (18.), 37:36 (20., Halbzeit), 37:41 (22.), 44:43 (25.), 44:46 (26.), 47:46 (28.), 55:48 (30.), 59:52 (32.), 63:53 (34.), 73:56 (39.), 77:62 (40., Endstand). Zuschauer: 80.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok