Knappe Niederlage 59:62 gegen Litzendorf

(16:12/13:18/15:18/15:14)

Auch gegen den jetzt Tabellenzweiten aus Litzendorf hat es für den Chemnitzer Nachwuchs nicht ganz zum Sieg gereicht. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit eng – keine der Mannschaften konnte sich einen größeren Vorsprung erspielen. Chemnitz investierte viel Energie in die Partie, doch die erfahrenen Damen des Gästeteams fanden stets die passende Antwort.

 

Nachdem man in den letzten beiden Partien doch größere Probleme in der Verteidigung hatte, konnte man sich diesmal auf gute Verteidigungsleistung verlassen. Nur Anne Pfister und Daniela Vogel waren für den Chemnitzer Nachwuchs schwer zu kontollieren.

 

In der Schlussphase hatte man mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen – aber man agierte in dieser Phase einfach zu hektisch und so war es immer wieder Litzendorf – das vorlegen konnten.

 

Zu allem Überfluss musste auch noch die stark aufspielende Marina Onishi in dieser Phase verletzt das Spielfeld verlassen.

 

Kurz vor Spielende hatte man die Chance das Spiel wieder auszugleichen. Doch hier leistet man sich einen unnötigen Ballverlust und gab die Partie damit endgültig aus der Hand.

 

Nächste Woche geht zu München Basket – dort muss man wieder eine konzentrierte Leistung zeigen um endlich den nächsten Sieg einfahren zu können.

https://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1748860&liga_id=24720&defaultview=1

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok