USV VIMODROM Baskets gewinnen Ost Derby

Mit dem fünften Sieg in Folge haben die USV VIMODROM Baskets eindrucksvoll ihr Ziel, sich in der Spitzengruppe der Regionalliga zu etablieren, untermauert.

Von Beginn an verteidigten die Hausherrinnen aggressiv und gleich im ersten Angriff sollte sich das vermeintlich auszahlen. Doch Jessica Klug versenkte einen Dreier mit der Sirene zur 3:0 Führung für die Gäste. Das sollte allerdings die höchste Führung sein, die das junge Chemnitzer Team an diesem Nachmittag innehaben sollte. Danach begann die Jenaer Offensiv-Maschine zu laufen, Sandra Amoah und Denise Alkewitz von außen, Alex Ruppe und Vanessa Kajan mit Zug zum Korb sorgten für eine 26:22 Führung nach den ersten zehn Minuten.

Im zweiten Viertel ließ man den Chemcats zwischenzeitlich durch eine Zonenverteidigung etwas Raum, den Anica Bertram für vier Dreier und den kurzfristigen Ausgleich nutzte. Gleichzeitig war in dieser Phase etwas wenig Bewegung in der Jenaer Offensive, Chemnitz sah seine Chance. Die Schwächephase wehrte indes nur kurz, Mitte des Spielabschnitts fand man wieder zur defensive Stärke zurück und offensiv erarbeitete vor allem Jule Riebel viele zweite Wurfchancen.

Mit einer 46:41 Führung ging es in die Halbzeitpause. Das Team wollte den Fuß weiter auf dem Gaspedal lassen. Das Tempo sollte hochgehalten werden, defensiv sollte vor allem im Rebound besser gearbeitet werden.

Das gelang im dritten Viertel auch und so konnten sich die Universitätssportlerinnen Stück für Stück weiter absetzen. Auch wenn von außen nicht mehr viel ging war man im Fastbreak oder im Setplay doch immer einen Schritt schneller. Mit 63:53 nach 30 Minuten schien die Führung komfortabel, aber 10 Minuten waren noch zu spielen. Hier setzte sich das Bild fort, Jena hielt das Tempo hoch, Chemnitz konnte nicht mitgehen.

Erneut konnten die VIMO Ladies das Spieltempo über 40 Minuten hochhalten und profitierten vom tiefen Kader. Damit gewinnt man das erste Spiel in den „Wochen der Wahrheit“ gegen einen Gegner aus der Spitzengruppe. In der kommenden Woche trifft man mit der BG Elsenfeld/Großwallstadt auf einen bekannten Gegner und es gilt, die Siegesserie aufrecht zu erhalten. Dafür wird man sich in dieser Woche wieder intensiv vorbereiten.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok