Guter Start der Regensburg Baskets gegen Jena reicht nicht

Die Basketballerinnen hoffen nach dem Aufstieg immer noch auf den ersten Sieg der Saison. Bisher stand ihnen dabei doch jedes Mal eines im Weg: Ein verschlafenes erstes Viertel. Egal, gegen welchen Gegner sie antraten: Zu Beginn eines Matches wirkten die Regensburgerinnen stets eingeschüchtert. Dieses Mal sollte das anders werden. Mit diesem Ziel gingen die Regionalliganeulinge in die Partie gegen die Vilodrom Baskets Jena. Und in der Tat verlief der Start jetzt anders. Obwohl der Gegner eine aggressive Zonenpresse spielte, setzten sich die Baskets mit weiten Pässen und schnellen Köpfen gut durch. Es wirkte so, als könnten sich die Regensburgerinnen gegen den etablierten Gegner durchsetzen. Voll motiviert ging es daher mit einem Stand von 14:18 ins zweite Viertel. In diesem verlor die Heimmannschaft allerdings die Kontrolle über das Spiel und ließ 21 Punkte zu, während sie selbst lediglich 7 Punkte erzielen konnte. Um den Lauf der Damen aus Jena zu stoppen, verteidigten die Domstädterinnen zwischendurch sogar mit einer Zone. Trotz einer kurzzeitigen Irritation, ließen sich die Gegnerinnen dadurch trotzdem nicht aufhalten (Stand am Ende des 2. Viertels: 21:39). In der Ansprache während der Pause appellierte der Coach deshalb an die Courage des Teams. Diese sollte sowohl defensiv als auch offensiv wiedergefunden werden. Auch wenn die Regensburgerinnen sich danach wieder kämpferischer zeigten, blieben die Vilodrom Baskets doch stets überlegen (Stand 3. Viertel: 35:67; Stand 4. Viertel: 55:97). Dennoch lässt sich ein positives Fazit ziehen: Die Regenburgerinnen erweckten besonders im ersten Viertel den Eindruck, endlich in der Regionalliga angekommen zu sein. Die beiden Teams boten den Zuschauern ein mit Zonenverteidigung, Mann- und Zonenpresse abwechslungsreiches Spiel und über weite Strecken spannendes Match. Es bleibt zu hoffen, dass die Domstädterinnen diese Intensität beibehalten und bald einen Sieg erringen können.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok