Ein schwarzes Wochenende für Die BG Main Elsava

Die BG startete mit einigen Schwierigkeiten in das erste Spiel des Wochenendes - Das Auswärtsspiel in Kemmern. Das Team aus Kemmern kam gegen die Mann-Mann Verteidigung der BG zu relativ guten Abschlüssen, was ihm eine 19:10 Führung einbrachte. Erschwerend kam der krankheitsbedingte Ausfall der Dreierschützin und Kapitänin Franziska Witzel in der 7. Minute hinzu.

Im zweiten Viertel war die Partie, wie schon im ersten, geprägt von vielen Fouls. Die BG stellte ihre Verteidigung um, so dass einige Steels erzielt werden konnten. Nur der Korberfolg blieb leider aus.

Das Team um Hubert Leipold kämpfte sich im dritten Viertel zurück ins Spiel. Taktische Umstellungen ermöglichten der BG leichte Körbe durch Theresia Witzel, die den Gegner zunehmend beeindruckten und im letzten Viertel die Wende einläuteten. Die BG steckte nicht auf, so dass die letzten 10 Minuten mit 16:18 gewonnen werden konnten.

Trotz dem Endstand von 64:45 geben die letzten Minuten Mut und Hoffnung für das Heimspiel am Sonntag gegen Marktheidenfeld.

Die Regionalliga Basketballer der BG Main Elsava mussten am Sonntagabend die zweite Niederlage an diesem Wochenende einstecken - Im Heimspiel gegen den MTV Marktheidenfeld.

Zu Beginn des Spiels kamen die Gäste besser ins Spiel und zeigten sich äußerst treffsicher. So musste die BG mit einem 23:48 Rückstand in die Halbzeit Pause gehen.

In der zweiten Hälfte nahmen sich die BG Mädels nochmal vor alles zu geben und das Spiel zu drehen. Doch die Marktheidenfelder drehten nochmal auf und verwandelten fast jeden Wurf. Vor allem Barthel E. (28 Punkte) versenkte in dem letzten Viertel insgesamt fünf Dreier.

Die BG musste sich somit leider geschlagen geben. Jetzt heißt es das verlorene Spiel abhacken und weiterkämpfen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok