Würzburg kam Dezimiert nach Bamberg

Am vergangenen Samstag Abend fuhren die Regionalliga Damen des SC Kemmern gegen die TG Würzburg den vierten Saisonsieg ein. Mit 70:20 wurden die Unterfranken, die deutlich ersatzgeschwächt anreisten, in die Schranken gewiesen.
Schon nach wenigen Minuten war die Gegenwehr der Würzburgerinnen gebrochen, das erste Viertel ging mit 26:5 an Kemmern. Es entwickelte sich ein teilweise sehr fahriges Spiel, die Gastgeberinnen konnten sich dennoch weiter absetzen. Die zweite Halbzeit bot Gelegenheit wechselnde Verteidigungsformen zu testen, der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Am Ende war ein 70:20 Erfolg auf der Anzeigetafel zu lesen, der den Damen aus Kemmern vor allem tabellarisch weiterhilft.
Kai Tzschentke: „Wir freuen uns über unseren vierten Saisonsieg. Sicherlich war Würzburg heute besetzungstechnisch nicht der erwartet starke Gegner, dennoch haben wir die Konzentration größtenteils aufrecht halten können und haben einige Dinge ausprobiert. Am nächsten Wochenende wartet das nächste schwere Auswärtsspiel beim MTV München auf uns.“

Vatthauer (14), Hartmann (13), Kühhorn (10), Hesselbarth (9), Barth (7), Gut (6), Schrüfer (5), Beiter (4), Hager (2), Redeker

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok