Sportbund München in der Dreiflüssestadt

passauBeim Spiel der H1 in der 2. Basketball Regionalliga der Herren – Gruppe Süd – ist am Samstag um 19:00 Uhr der Tabellenachte SB DJK München in der neuen Mehrfachhalle zu Gast. Erklärtes Ziel der White Wolves ist ein Heimsieg, was den 10. Erfolg der Saison bedeuten würde. Die Heimischen wollen nach der Faschingspause an die guten Ergebnisse der letzten Wochen anknüpfen und den Kampf um den Verbleib in der oberen Tabellenhälfte, wenn möglich Rang 5, eröffnen und sich zugleich weiter von unten distanzieren. Man konnte die „Frösche“ im Hinspiel mit 88:76 bezwingen, aber ein Selbstläufer wird dieses Match natürlich nicht. Dazu ist das Team um Coach Robby Schwarz zu gut besetzt. Die Akteure Russ (16,2 Punkte/Spiel), Stojanovic (12,6) und Asante (11,0) treffen erfolgreich und wenn die Maschine gut besetzt und geölt ins Laufen kommt, ist der Sportbund für jeden gefährlich. Die Passauer um Trainer Jan Köplin müssen „die langen Kerls“ der Münchner in Brettnähe kontrollieren, dann ist alles möglich. Mehr Druck verspüren sicher die Hauptstädter (bislang 6 Siege), der Dreiflüssemannschaft kann wohl im gesicherten Mittelfeld nichts mehr anbrennen, bei einem Sieg Passaus würden die Münchner in der Endabrechnung bei für sie vier verbleibenden Spielen wegen des direkten Vergleichs hinter den Niederbayern bleiben. Nicht dabei ist diesmal Lion Gorgas, ansonsten kann Coach Jan Köplin nach einer hoffentlich verletzungsfreien Trainingswoche auf einen starken Kader vertrauen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok