München Basket an den drei Flüssen

passauWieder einmal zu Gast in der städtischen Dreifachhalle, und zwar am Sonntag um 16:00 Uhr, ist München Basket, der Hauptstadtverein, der aus dem früheren USC München hervorgegangen ist. Vergangene Woche konnten die Münchner gegen Weilheim ihren dritten Saisonsieg erringen und damit kommt der aktuelle Tabellenvierte nach Passau. Der langjährige Coach Andi Sippach steht nicht mehr an der Seitenlinie. Der Kader der stets körperbetont und kämpferisch auftretenden Baskets hat sich im Vergleich zum Vorjahr verändert. Mit Arenz, Gjergij und Tsoraklidis  standen gegen Weilheim nur drei Spieler auf dem Parkett, die auch letzte Saison in Passau agierten. Sebastian Ebertz und Aidan Francois-Friis waren in dieser Begegnung die Topscorer. Die Passauer White Wolves vermissen ihren verletzten Center Benjamin Mayer sehr, hinzu kommt, dass auch der Einsatz von Cornelius Ferber wegen einer Bändersache fraglich ist. Da heißt es, Zähne zusammen beißen und die Reihen schließen. Die Wolves wollen trotz der Niederlage gegen die Bayern ihren zuletzt mannschaftlich positiven Trend fortsetzen. Wer am Ende die Nase vorn hat, wird man sehen. 

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.