Spurs bei den Green Devils

Jetzt haben die Dachau Spurs am letzten Spieltag der 2. Regionalliga Süd doch noch ein kleines Endspiel. Die 1865-Basketballer treten bei den Green Devils aus Schrobenhausen an. Dabei geht es für die Truppe von Coach Werner Mühling allerdings nicht um Auf- oder Abstieg.

Vielmehr müssen die Spurs aufpassen, dass sie nicht am letzten Spieltag noch nach unten durchgereicht werden. Denn zwischen dem 6. Tabellenrang, den sie verteidigen wollen, und den Mannschaften bis Platz 9 – den Schrobenhausen besetzt – liegt nur ein einziger Sieg. Im Falle einer Niederlage könnten die Spurs also noch von einigen Teams eingeholt, ja überholt werden.

Auch und gerade von Schrobenhausen. Denn die Green Devils, die zuletzt beim Tabellenfünften Passau klar mit 82:72 triumphierten, haben das Hinspiel in Dachau Mitte Dezember knapp (89:87) für sich entschieden. Im Falle eines erneuten Sieges würden die grünen Teufel also nach Siegen gleich- und aufgrund des direkten Vergleichs vorbeiziehen. „Das wird keine leichte Aufgabe“, ist sich Werner Mühling sicher, „auch weil Schrobenhausen mit einem Sieg endgültig den Klassenerhalt sichern würde“.

Denn blieben die Green Devils auf dem drittletzten Tabellenplatz, müssten sie auf ihr Pendant in der 2. Regionalliga Nord schauen – nach Stand der Dinge würde die punktemäßig schlechter ausgestattete Mannschaft absteigen. Für den Spurs-Gegner geht es also um viel.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok