Vorberichte

"Frösche" am Sonntag in Passau

Am Sonntag um 16:00 Uhr gastiert in der 2. Regionalliga Herren Süd der SB DJK München in der städtischen Mehrfachhalle in der Neuburger Straße. Beim Aufeinandertreffen der punktgleich in der Tabelle verweilenden Teams (München 5., Passau 7., je 4:5 Siege) steht der frühere Passauer Trainer und Spieler Bastian Block an der Seitenlinie der Hauptstädter von der Isar, was der Begegnung eine besondere Brisanz verleiht. Beide Mannschaften haben ihre letzten Spiele verloren, die „Frösche“ 69:90 gegen das Spitzenteam aus Dachau, die White Wolves 66:73 bei München Basket. Beide hätten also einen weiteren Sieg nötig, um im gesicherten Mittelfeld zu bleiben. Bei dem punktemäßigen „Stau“ der Ligateams in dieser Saison ist dies wohl ein wichtiges Ziel. Beide Kontrahenten sind für ein kampfbetontes, schnelles Spiel bekannt, die Tagesform und die Konstanz über die gesamte Spielzeit werden den Ausschlag geben. Mit Russ, Asante, Frey und Weber haben vier Spieler des Sportbund zuletzt gegen die Dachau Spurs zweistellig gepunktet, die Münchener haben Ausgeglichenheit zu bieten. Bei den Wölfen wird Henry Stamer aus dem Verletztenlager zurückkehren und das Team verstärken. Ein wichtiges und richtungsweisendes vorletztes Spiel also für beide Vereine vor der Weihnachtspause.

derby in stadtbergen

Die zweite Mannschaft der BG Leitershofen/Stadtbergen empfängt in einem weiteren schwäbischen Derby am Sonntag um 16.30 Uhr den TSV 1861 Nördlingen. Lange ist es her, dass die erste BG Mannschaft gegen die Rieser stimmungsvolle Derbys zu bestreiten hatte. Der ehemalige Erstligist ist inzwischen zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und spielt mit einheimischen Kräften, lediglich ein US-Amerikaner wurde von außerhalbn dazugenommen. Für ganz oben reicht es aber noch nicht bei den Nordschwaben, auch weil man in der Fremde bisher nicht so gut spielte wie in eigener Halle. Vielleicht eine Chance für die Young Kangaroos für einen Favoritensturz, braucht man im Abstiegskampf doch dringend auch Punkte. Der Eintritt zu diesem Spiel ist für die Fans frei.

Wolves Passau erwarten Wolnzach

Am nächsten Samstagabend treten die Herren 1 der White Wolves Passau im Rahmen der 2. Regionalliga Süd um 19:30 Uhr in der städtischen Mehrfachhalle gegen den TSV Wolnzach an. Nach der Hunderterpackung letztes Wochenende in Nördlingen ist für die Passauer Mannschaft Wiedergutmachung angesagt. Die Hallertauer reisen als ein vor der Saison hoch gehandelter Meisterschaftskandidat an, der aber in den vergangenen beiden Partien beim Sportbund München (56:85) und daheim gegen Dachau (63:89) ähnlich hohe Niederlagen einstecken musste wie die Niederbayern. Bei den Gästen läuft es also zur Zeit auch nicht rund. Die Tabelle zeigt für beide Teams eine gleiche Anzahl von Pluspunkten (6), für viel Spannung ist also gesorgt. Beide Gegner werden mit allen Mitteln versuchen, den 4. Saisonsieg im 8. Spiel perfekt zu machen. Bei den Oberbayern haben bisher Filip Schinhammer (12,9 Punkte im Schnitt), der vom 1. Regionalligisten Vilsbiburg in die Hallertau zurück wechselte und Peter Maischak (11,8) zweistellig gepunktet, auf sie muss man besonders aufpassen. Die White Wolves werden ihren Kampf – und Teamgeist auspacken müssen, die Gäste spielen bekannter Weise einen kräftigen Basketball. Wer von beiden die negativen Erlebnisse der vergangenen Begegnungen ins Positive umdrehen kann, wird in Richtung Tabellenmittelfeld wandern. Es bleibt zu hoffen, dass die White Wolves ihren Zickzackkurs diese Saison nach der letzten Niederlage wenigstens mit einem Sieg weiterführen und der Pfeil nach oben dreht. Der verletzte Lukas Bierling wird sein Comeback versuchen. Trainer Jan Köplin: „Es wird darauf ankommen, konstant die Leistung abzurufen, zu der wir in der Lage sind.“ In den Pausen werden die Cheerleader, die „Pirates Brides“, auftreten und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer unterhalten.  

Kangaroos reisen nach milbertshofen

Die zweite Mannschaft der BG Leitershofe/Stadtbergen gastiert am Samstagabend bei den MIL Baskets. Es ist das SPiel Zwölfter gegen Neunter in der Tabelle, was wenig Aussagekraft hat - denn aktuell trennen die Teams auf den Plätzen 4(!) bis 12 in dieser Liga gerade einmal 2 Pluspunkte in der Tabelle. BG-Trainer Michael Dorsch: "Die Liga ist irre. Praktisch drei Viertel aller Mannschaften kämpfen um den Abstieg. Da wäre jeder Sieg wichtig", so Dorsch. Die Kangaroos hoffen am Samstag auf die vermeintlich beste Aufstellung.

young kangaroos wollen weiteren sieg gegen neumarkt

Heimspiele gibt es an diesem Wochenende aber auch in der Stadtberger Sporthalle: Um 16.45 Uhr am Samstag trifft die JBBL Mannschaft der baramundi basketball akademie auf die Tornados Franken, um 20 Uhr die zweite Mannschaft der BG auf die Fibalon Baskets Neumarkt in der 2. Regionalliga-Süd. Die Young Kangaroos wollen gegen die Oberpfälzer natürlich den Schwung aus dem Derby-Sieg beim TVA mitnehmen und einen weiteren Sieg einfahren, um ins gesicherte Mittelfeld vorzurücken. Dazu kann man die beste Mannschaft aufbieten.

"Milben" bei den Wolves

Am Samstag, 9.11.19, kommt es um 19:30 Uhr zum Abendspiel, dem Match der White Wolves Passau gegen den TSV Milbertshofen in der 2. Regionalliga Herren Süd. Beide Teams bieten bisher zwei Siege, wie übrigens  seit letzter Woche alle restlichen 7 Ligateams ab Platz 6 der Tabelle. Ein wichtiges Heimspiel für die Wolves um Trainer Jan Köplin, könnte man doch mit einem Gewinn dem Gegner die 5. Niederlage anhängen und sich im Mittelfeld platzieren. Während die „Milben" vor Allerheiligen Federn gegen Dachau lassen mussten und vergangenes Wochenende in Neumarkt in einem vorgezogenen Einzelspiel der Liga ebenfalls verlor (beide Spiele nicht mit vollem Kader und ohne den früheren Passauer Center Thomas Pethran), konnten die Wolves ihre jüngste Begegnung auswärts in Neumarkt gewinnen. Der TV will den Schwung mitnehmen und daheim seine Kampfstärke in die Partie bringen. Cornelius Ferber ist wegen des Auslandspraktikums nicht dabei, genauso Lukas Bierling aus Verletzungsgründen. Beide Mannschaften wollen unbedingt den 3. Sieg der Saison einfahren, um aus der hinteren Tabellenzone wegzukommen. Da wird es wohl zur Sache gehen.

lokalderby für kangaroos

Die zweite Mannschaft der BG Leitershofen/Stadtbergen spielt in der 2. Regionalliga am Wochenende beim TV Augsburg. Es ist das erste Lokalderby seit langer Zeit beim früheren Kooperationspartner der baramundi basketball akademie, aus welchem der TVA aber seit Längerem  ausgestiegen ist. Die Kangaroos sind krasser Außenseiter bei den Augsburgern, bei denen die früheren Kämpen der Leitershofer PRO A- und PRO B-Mannschaft die Leistungsträger sind und Garant für den souveränen Aufstieg aus der Bayernliga letztes Jahr waren.

TVA gastiert in Passau

passauAm kommenden Sonntag um 16:00 Uhr steigt das nächste Heimspiel des TV Passau – Basketball in der 2. Regionalliga Herren Süd in der neuen Mehrfachhalle der Stadt Passau. Gast ist der TV Augsburg, früherer Verein des Wolves – Spielers Cornelius Ferber, der in dieser Begegnung sein letztes Spiel vor dem Aufbruch zu einem Auslandspraktikum bestreitet Er wird Ende Januar zurück erwartet und kann den größten Teil der Rückrunde den Wolves wieder helfen. Die Fuggerstädter sind mit einem Sieg gegen München Basket in die Saison gestartet, mussten dann aber zwei Niederlagen gegen die Schwergewichte SB München und Dachau hinnehmen. Diese fielen jedoch recht knapp aus, die Liganeulinge scheinen echt stark zu sein. Auf alle Fälle ist die Ausgangslage vor dem Spiel wie die der Passauer – 1:2 Siege. Bei den Schwaben schenkte im letzten Spiel Nicolas Breuer mit einem Score von 22 Punkten den Dachauern besonders effektiv ein. Die Hausherren wollen sich ihren Frust über die 2 - Punkte – Niederlage letzte Woche in Weilheim von der Seele spielen. Der Einsatz von Tobias Hoffmann, der dort nicht dabei war, ist gesichert und ein neuer Spieler gibt bei den White Wolves sein Debut. Es handelt sich um den Studenten Henry Stamer aus Oldenburg, der dort in der Regionalliga Nord aktiv war.

kangaroos in unterhaching

Die zweite Garnitur der BG LEitershofen/Stadtbergen tritt am Samstag um 17 Uhr beim TSV Unterhaching an. Die Oberbayern sind zwar Aufsteiger aus der Bayernliga, gelten aber auch in der 2. Regio als heißer Titelanwärter. Viele Akteure des TSV haben das Basketball 1x1 beim FC Bayern gelernt und sorgten vor Jahren als U14 bundesweit für Furore. Den Stadtbergern kommt in diesem Spiel eine klare Außenseiterrolle zu.

young Kangaroos in Passau

Nach dem Auftaktssieg gegen Dachau geht es für die zweite BGL Garnitur am Sonntag nach Passau. Die Fahrt ins "Oiwonger-Land" nach Niederbayern  ist die längste der Saison. BG Co-Trainer Tom Oertel ist dem aber nicht bange und hofft, dass man sich dort kein A für ein O vormachen lassen wird. "Wir haben in Passau noch nie gewonnen, es wäre schön, diese Serie zu beenden, aber wir wissen um die Heimstärke des Gegners", so Oertel. Personell sind alle Mann an Bord.

Heimspielauftakt gegen Leitershofen/Stadtbergen II

passauDer Sonntag sieht einen ersten Heimspieltag in der städtischen Mehrfachhalle an der Neuburger Straße: Um 16:00 Uhr erwarten die White Wolves Passau um Trainer Jan Köplin im Rahmen der 2. Regionalliga Süd die BG Leitershofen/Stadtbergen aus Schwaben. Die Reserve des 1. Regionalliga – Clubs besteht meist aus hoffnungsvollen Talenten, die entwickelt werden sollen für höhere Aufgaben und einigen Routiniers und ist immer für ein heißes Match gut. In der letzten Saison konnte man auf niederbayerischer Seite das Heimspiel positiv gestalten (86:77) und will dies natürlich wiederholen. Außerdem wollen die Wolves die vor allem im Schlussviertel entstandene Auswärtsniederlage von letzter Woche in Unterhaching vergessen machen. Dass dieses Sonntagsmatch kein leichtes Unterfangen wird, zeigt der etwas überraschende Heimsieg der Schwaben vergangene Woche gegen die Dachau Spurs. Mit Kaufeld, Spindler, Trämmler und Vucevic gab es gleich vier Spieler, die zweistellig punkten konnten. Also muss man in Schwung kommen und den Kampfgeist auspacken. Aber dafür standen die White Wolves in der Vergangenheit immer.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok