Körperlich überlegene und erfahrenere Wolnzacher entführen Punkte in Freising

Wolnzach zu Gast in der Domstadt. Beide Teams brauchten die Punkte dringend - die Gäste für das Dranbleiben an der Tabellenspitze, die Hausherren im Abstiegskampf. 

Die Geschichte des Spiels am Schneechaos-Wochenende in Freising ist relativ leicht erzählt: Die größentechnisch überlegenen Wolnzacher spielten über die gesamte Partie ihre Vorteile unter dem Korb aus, während die Freisinger allzu oft den Erfolg aus der Distanz suchten. Beide Strategien gingen eine lange Zeit auf beiden Seiten gut (Halbzeit 30:27), bis jedoch zur entscheidenden Phase im letzten Viertel.

Dort saßen Distanzwürfe der Freisinger nicht mehr, während Wolnzach die eigene Zone dicht machte und somit kaum Zug zum Korb oder zweite Wurfchancen zuließ. In deren eigenen Offense dominierten sie weiter am Freisinger Brett und konnten so den nicht unverdienten Auswärtssieg einfahren.

 

Topscorer:

Freising: Pathekas (24/2), Kahlert (10), Peisker (9)

Wolnzach: Zenk (14/1), Eichmüller (11/1), Biersack (8/1)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok