Ernüchternder Heimauftritt der Green Devils

Nach der ernüchternden 52:72 (10:19, 20:20, 12:10, 10:23)-Niederlage gegen die MIL Baskets sind die Green Devils – nach begeisternden Heimauftritten zu Beginn der Saison – endgültig zurück im Abstiegskampf der 2. Regionalliga Süd.

Ob sich das junge, durch Routinier Thomas Assenbrunner verstärkte Team selbst zu sehr unter Druck gesetzt hatte? Von Beginn an ging in diesem wichtigen Kellerduell jedenfalls überhaupt nichts zusammen. Ballverluste, Unkonzentriertheiten und Einzelaktionen mit der Brechstange zogen sich wie ein roter Faden durch das Green-Devils-Spiel. Die Gastgeber kämpften zwar - allen voran der nach seinem Nasenbeinbruch mit Spezialmaske spielende Claus-Jürgen Ludwig - blieben aber häufig ohne Erfolgserlebnis, so dass sie jede Menge Energie unnötig verbrauchten.

Ganz anders die MIL Baskets, die ihre Führung aus der ersten Spielminute kein einziges Mal abgaben und sich ihren Auswärtssieg durch eine intensive Defense absolut verdienten. Trotz allem hatten die Schrobenhausener vor dem Schlussviertel (42:49) noch alle Chancen. Der entscheidende Impuls, der auch das berüchtigte Schrobenhausener Publikum noch einmal wach gerüttelt hätte, kam aber nicht. Stattdessen sorgten die Milbertshofener durch einen 21:3-Lauf im letzten Viertel für klare Verhältnisse.

Nach begeisternden Heimauftritten zu Beginn der Saison – allen voran der Sieg gegen den FC Bayern Basketball III – sind die Green Devils nach der fünften Niederlage in Folge wieder im Abstiegskampf angekommen. Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) wartet auf sie die nächste schwere Partie gegen einen direkten Konkurrenten. Sie müssen bei Slama Jama Gröbenzell ran, das noch einen Sieg weniger als die Schrobenhausener auf dem Konto hat. Die MIL Baskets treten zeitgleich erneut auswärts an: zum Derby bei DJK SB München.

Topscorer:

Green Devils Schrobenhausen: Claus-Jürgen Ludwig (17 Punkte), Lukas Bäumel (9), Thomas Assenbrunner (8).

MIL Baskets Milbertshofen: Martin Deinhardt, Josua Naeger (je 12), Johannes Stein (11) und Benjamin Verweyen (10).

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok