MÖGLICHST RAUS AUS DEM TIEF IN GOTHA

Das Regionalliga-Team der NINERS CHEMNITZ stecken in einer Ergebnis-Krise in der zweiten Regionalliga und wollen versuchen, möglichst schnell dort wieder herauszukommen. Dafür gibt es an diesem Samstag in Gotha die Gelegenheit. Nur noch zwei Siege trennen beide Mannschaften voneinander in der Tabelle zwischen dem 4.Tabellenplatz der NINERS und dem 9.Platz von Gotha. Die Thüringer haben in Big Man Andreas Kassiumius ihren stärksten Spieler. 15.6 Punkte steuert der 2.11 Center pro Spiel für sein Team bei. Auch Shooting-Guard Talent Lucas Wobst wird wohl mit von der Partie sein, spielt das PRO-B Team der Erfurt Löwen doch erst am Sonntag, in dem Wobst bereits regelmäßig über 20 Minuten Einsatzzeit erhält. Insofern sollte der Tabellenstand nicht darüber hinweg täuschen, dass es am Samstag ein überaus hartes Spiel für die Chemnitzer werden wird, die zudem wohl auf ihre beiden Youngster Hoppe und Albrecht verzichten müssen, die zeitgleich in der PRO-A in Karlsruhe im Team stehen werden.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.