Vorberichte

WEITER SPIELEN IN NEUSTSTADT

Nach der Niederlage im Wochenspiel gegen Leipzig geht es gleich zwei Tage später am Samstag nach Neustadt. Ähnlich wie die Leipziger hatte das Team aus Oberpfalz keinen überragenden Saisonstart,konnte sich aber mit drei Siegen aus sechs Spielen im Mittelfeld etablieren und wird jetzt seine Chance gegen die NINERS nutzen wollen, den Anschluss an das obere Tabellendrittel herzustellen. Flügelspieler Vladimir Krysl ist mit 16.7 Punkten im Schnitt aktuell der herausragende Akteur der Neustädter. Aber auch Ondrey Stych und Jonas Meißner punkten regelmäßig zweistellig, so dass es vor allem auf eine starke defensive Leitung für die Chemnitzer ankommen wird, um sich auswärts durchsetzen zu können. Mussten die NINERS beim Spiel gegen Leipzig noch auf Leon Hoppe verzichten, der mit dem PRO-A Team nach Paderborn unterwegs war, wird der Doppellizenz-Spieler in Neustadt mitwirken können. Verletzungsbedingt pausieren wird weiterhin Christoph Coura.

Tropics vor schwerem Auswärtsspiel in Bayreuth

wuerzburg tgwNach einer enttäuschenden Leistung am vergangenen Wochenende Zuhause gegen Neustadt a.d. Waldnaab, stehen die TG Würzburg Tropics vor einem schweren Auswärtsspiel gegen TenneT young heroes Bayreuth 2.

Die Bayreuther stehen derzeit auf dem dritten Tabellenplatz und mussten sich in sechs Spielen nur einmal geschlagen geben - und das am grünen Tisch. Für die neuntplatzierten TG Würzburg Tropics wird es eine schwere Aufgabe werden, die young heroes vor heimischem Publikum zu bezwingen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Würzburger weiterhin auf Center Sebastian Lenke verzichten müssen, zudem ist ein Einsatz von Jonas Gröning und Oliver Erb fraglich. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Big Man David Berberich wird aller Voraussicht nach am Samstag zum ersten Mal nach seiner Verletzung im Saisonauftakt-Spiel gegen DJK Bamberg wieder mit von der Partie sein.

Tipp-Off ist am Samstag, 17.11.2018 um 17:30 Uhr im Sportzentrum Bayreuth. 

GGZ Baskets empfangen den Tabellenführer

Am Samstag empfangen die Schumanstädter um 17 uhr in der Sporhalle Dieselstrasse Regnitztal Baskets.

Nach dem verpatzten letzten Auswärtsspiel bei den Uni Riesen in Leipzig, stehen die vorzeichen für ein vermeindliches Topspiel am Samstag für die Hausherren mehr als schlecht.

Center U. Kupfer Zwingelberg fällt weiterhin krankheitsbedingt aus, Nachwuchstalent S.Veith brach sich vergangene Woche im Training den Finger und hinter Topscorer H.Bellscheidt und A.Wietasch steht derzeit noch ein großes Fragezeichen. Trainer Wolf kann somit im Moment nicht wie zu Saisonbeginn aus den Vollen schöpfen und muss sicherlich etwas umstrukturieren um gegen die starken Regnitztaler überhaupt eine Chance haben zu können.

Kampflos werden sich die verbliebenen Spieler um Kapitän F.Fraas aber nicht geschlagen geben und somit besteht Hoffung auf ein spannedes Spiel.

Das gesamte Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung.

Spannendes Heimspiel gegen DJK Neustadt a.d. Waldnaab erwartet

wuerzburg tgwNach dem spielfreien Wochenende steht am kommenden Samstag, 10.11. um 20:00 Uhr das nächste Heimspiel der TG Würzburg Tropics an. Gegner ist die DJK Neustadt a.d. Waldnaab, die am vergangenen Wochenende im Nachholspiel auswärts gegen die USC Leipzig gesiegt hat. Auch die TGW Tropics konnten sich am letzten Spieltag mit einem Auswärtssieg gegen die BIG Rockets aus Gotha durchsetzen.

Die Zahlen sprechen für eine spannende Partie auf Augenhöhe - beide Teams werden versuchen, ihre Bilanz von 2:3 auszugleichen. Die DJK Neustadt a.d. Waldnaab ist nach dem Sieg gegen Leipzig auf den 10. Platz der Tabelle geklettert, die TG Würzburg Tropics starten vom 8. Tabellenplatz in das Spiel.

TGW Tropics Coach Andreas Saller hofft auf eine rechtzeitige Genesung der verletzten Spieler Fabian Hockgeiger, Sebastian Lenke und Lennart Müller-Scholden. Sicher weiter ausfallen wird Center David Berberich.

Tipp-Off ist am Samstag, 10.11. um 20:00 Uhr in der Feggrube in Würzburg.

Anspruchsvolle AUFGABE Gegen Gotha für die NINERS

Die Regionalliga-Mannschaft der NINERS CHEMNITZ trifft an diesem Samstag um 14Uhr auf das Team der BIG Rockets Gotha. Die bisherige Bilanz der Thüringer von 2 Siegen und 3 Niederlagen darf nicht darüber hinweg täuschen, dass es eine sehr anspruchsvolle Aufgabe sein wird, einen weiteren Sieg zu erspielen und sich damit weiter an der Spitze der Tabelle zu behaupten. Das Gothaer Team spielt in Kooperation mit dem PRO-B Team der Erfurter Löwen, so dass speziell Spieler wie Lucas Wobst, Andreas Kassinius, Lorenz Schiller oder Jost Lange sehr anspruchsvoll zu spielen sind, da sie auch bereits sehr wertvolle Minuten in der Zweiten Liga sammeln konnten. Und da das Erfurter Team erst am späteren Sonntag Nachmittag gefordert sein wird, erwarten die Chemnitzer ein komplettes Team zu Gast in der Hartmann-Halle, welches ihnen alles abverlangen wrid. Die NINERS ihrerseits hoffen ebenfalls darauf mit kompletter Mannstärke antreten zu können.

Regio2 Regnitztal Baskets– Top-Spiel gegen die NINERS Chemnitz 2

Samstag, 27. Oktober 2018 um 13.30h in der Hauptsmoorhalle Strullendorf

Nach drei Siegen aus vier Spielen wartet der nächste schwere Gegner auf die Regio2-Mannschaft der Brose Bamberg Youngsters: Am kommenden Samstag empfangen die Regnitztal Baskets die NINERS Chemnitz 2 in der Hauptsmoorhalle.

Das Spitzenspiel des fünften Spieltages in der 2. Regionalliga Nord findet an diesem Wochenende in Oberfranken statt: Denn mit den NINERS Chemnitz 2 gastiert der aktuelle Tabellenführer der Liga in Bamberg und trifft auf Verfolger Regnitztal. Mit drei Siegen aus drei Spielen ist die Regionalligavertretung von ProA-Ligist Chemnitz perfekt in die Saison gestartet und steht damit zurecht an der Tabellenspitze. Seit vielen Jahren gehören die Sachsen zum festen Inventar der Regionalliga und sind daher nicht zu unterschätzen. Mit Bruno Albrecht und Leon Hoppe hat Cheftrainer Mohammed Hajjar zwei wurfstarke Spieler in seinen Reihen, die bisher in jeder Partie mit einer zweistelligen Punkteausbeute glänzen konnten. Wer allerdings glaubt, dass die offensive Verantwortung nur diesen beiden Schützen obliegt, liegt falsch. Denn mit Emmanuel Womala, Mario Nagler und Maurice Barendt sowie Robin Mihalyi und Christoph Ulbricht hat das Team der NINERS tatkräftige Unterstützung. Abgesehen von der Statistik ist die Mannschaft für ihre intensive Verteidigung und ihr starkes Teamplay bekannt.

Auch für Bamberg sind Teamplay und Verteidigung die maßgebenden Parameter im Top-Spiel. Aufgrund des anstehenden ProA-Auswärtsspieles gegen Tübingen sowie der Doppelbelastung mit der NBBL-Mannschaft wird allerdings erneut kurzfristig entschieden, welche Youngsters antreten werden. Fest steht: Mit einem Heimsieg könnte man sich zumindest zeitweise wieder an die Tabellenspitze setzen. Umso wichtiger ist also die heimische Unterstützung. Der Eintritt am 27. Oktober 2018 ist wie immer frei. 

NINERS CHEMNITZ VOR DRITTEM AUSWÄRTSSPIEL DERS SAISON

Die zweite Mannschaft der NINERS CHEMNITZ darf sich in den ersten Wochen der Saison vor allem erst einmal auswärts beweisen. Mit dem am 31.10. ausgetragenen Spiel in Neumarkt wird das Team von Coach Mohammed Hajjar vier der ersten fünf Begegnungen in der Fremde ausgetragen haben. An diesem Samstag geht es aber zunächst einmal nach Regnitztal. Die Mannschaft erfüllt zu einem wesentlichen Teil die Funktion, den NBBL-Spielern des Bamberger Programmes zusätzliche Spielzeit im Herrenbereich zu geben. Einge dieser Spieler sind auch bereits Teil der PRO-A Mannschaft, die am gleichen Tag am späteren Abend in Tübingen antreten wird. Insofern ist nicht sicher, wer von den Spielern Köppel, Saffer, Ewardsson, Drell, Tischler, Bagette oder Plescher letztlich gegen die NINERS antreten wird. Die Chemnitzer werden ihrerseits auf jeden Fall auf Leon Hoppe verzichten, der auch mit seinem PRO-A Team auf dem Weg nach Rostock sein wird.

TG Würzburg Tropics zu Gast bei den BIG Rockets Gotha

wuerzburg tgwNach einem durchwachsenen Start in die Saison geht es für die TG Würzburg Tropics am kommenden Samstag zum Tabellen-Sechsten, den BIG Rockets Gotha. Klares Ziel der Gäste ist der 2. Saison- und gleichzeitig 1. Auswärtssieg in der noch jungen Saison. Dabei müssen die Gäste weiterhin auf den verletzten Big Man David Berberich verzichten. 

Tipp-Off ist am Samstag, 27.10. um 19:00 Uhr in der Sporthalle Ernestinum in Gotha.

GGZ BASKETS Laden zum 1.Sachsenderby

Am kommenden Samstag gastieren die Dresden Titans II um 17 Uhr in der Sporhalle Dieselstrasse zum ersten Sachsenderby der Saison.

Nachdem die Mannen um Kaptitän F.Fraas zweimal auswärts erfolgreich waren, wird nun der erste Heimsieg im zweiten Versuch angepeilt. Das dies kein Selbstläufer wird zeigt die ansteigende Leistungskurve bei Dresden, welche vergangene Woche gegen Chemnitz schon zur Halbzeit 50 Punkte erzielt hatten und sich am Ende nur knapp geschlagen geben mussten.

Es kommt also eine ganze Menge Verteidigungsarbeit auf die Schumannstädter zu, die nur 20 Minuten am letzten Spieltag überzeugen konnten. Hinter dem Einsatz von A.Wietatsch steht momentan noch ein Fragezeichen, asnonsten kann Trainer Wolf auf die gesamte Rotatiuon zurück greifen.

Das gesamte Team freut sich auf tatkräftige Unterstützung.





































































































































































































































































































































































































































Am kommenden Samstag gastieren die Dresden Titans II um 17 Uhr in der Sporthalle Dieselstrasse zum ersten Sachsenderby der Saison.

 

Frankenderby in Würzburg: TG Tropics empfangen Regnitztal Baskets

wuerzburg tgwNach einem durchwachsenen Start in die Saison 2018/19 mit einem Heimsieg und zwei Auswärtsniederlagen empfangen die TG Würzburg Tropics am Samstag um 17:30 Uhr in der Feggrube die Baskets aus Regnitztal.

Die Gäste mussten sich in der noch jungen Saison bisher nur einmal geschlagen geben. Da die ProA-Mannschaft aus Regnitztal/Baunach zeitgleich ein Spiel hat, wird sich wohl erst am Samstag zeigen, wer für die Gäste aufläuft.

Bei den Würzburgern ist noch unklar, ob der gesundheitlich angeschlagene Center Sebastian Lenke wieder mit von der Partie sein kann. Definitiv weiter ausfallen wird David Berberich, der sich nach wie vor von seiner Verletzung aus dem Saisonauftakt-Spiel in Bamberg erholt.

Regio2 regnitztal baskets: Auswärtsderby in Würzburg

Für die Brose Bamberg Youngsters in der 2. Regionalliga geht die Saison mit dem nächsten Derby weiter. Am kommenden Samstag reisen die Regnitztal Baskets zum Frankenderby nach Würzburg. Tip-off gegen die TG Tropics ist um 17.30 Uhr.

Mit zwei Siegen aus drei Spielen können die Regnitztal Baskets mit dem Saisonstart zufrieden sein. Daher rangiert die junge Mannschaft von Cheftrainer Mark Völkl aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach dem Oberfrankenderby am vergangenen Wochenende folgt nun gleich das nächste rein fränkische Aufeinandertreffen für Moritz Plescher und Co.: Am Samstag gastiert Bamberg bei den TG Tropics aus Würzburg. Die Unterfranken haben seit vielen Jahren einen Stammplatz in der 2. Regionalliga Nord. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen stehen die Mannen von Head Coach Andreas Saller auf dem achten Tabellenplatz und sind gleichauf mit den Fibalon Baskets Neumarkt, der DJK Don Bosco Bamberg, der BG Litzendorf und den Dresden Titans 2.

In den ersten drei Partien verteilte sich die offensive Verantwortung auf gleich fünf Spieler, von denen besonders Sebastian Lenke, Alexander Lauts und Fabian Hockgeiger herausstachen. Mit Tobias Weigl und Lennart Müller-Scholden hat das Würzburger Team darüber hinaus zwei weitere Schützen im Team, die den Youngsters das Leben schwermachen werden. Und doch reichte die offensive Power anscheinend nicht aus, um nach dem Sieg gegen Dresden einen weiteren Erfolg zu feiern. Wie das Duell „Ober gegen Unter“ also am Samstag verlaufen wird, bleibt schwer einzuschätzen.

Für Bamberg selbst könnten die Vorzeichen für das erste Auswärtsderby allerdings ebenfalls nicht schwerer einzuschätzen sein: Aufgrund der Spieltagsüberschneidung mit dem ProA-Team von Brose Bamberg wird erst kurzfristig entschieden, mit welchem Kader Mark Völkl nach Würzburg reisen kann. Fest steht aber: Aus den Erkenntnissen der ersten Saisonniederlage möchte das Team lernen und sich bestmöglich in Würzburg präsentieren. Tip-Off zur Partie in der Feggrube ist um 17.30 Uhr.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok