Vorberichte

UNGESCHLAGEN TRIFFT AUF SIEGLOS

Der nächste Gegner der NINERS CHEMNITZ, die TG Veitshöchheim müsste so langsam Atemnot von Ihrem bemerksenswerten Höhenflug bekommen. Nicht allein, dass die Mannschaft in den letzten Jahren den Durchmarsch über die Bezirksliga und Bayernliga in die Zweite Regionalliga geschafft hat, ist sie jetzt in dieser Liga nach vier Spieltagen auch bereits wieder ungeschlagen auf Platz Eins. Das junge NINERS-Team hingegen wartet noch immer auf den ersten Erfolg und wird natürlich dennoch versuchen, all Ihr Talent und Ihre Energie in dieses Spiel zu legen, um vielleicht mit einer großen Überraschung Schwung in ihre Saison zu bekommen. Das Team um Coach Steven Hutchinson hofft dabei, auch komplett antreten zu können. Die TG Veitshöchheim wird vom ehemaligen Bundesliga-Spieler Christian Geibold sowohl als Coach betreut als auch von ihm als TopScorer in seiner Rolle als Spieler-Trainer gestützt. Zweitbester Scorer ist Philipp Henneberger. Das Spiel findet in der Richard-Hartmann-Halle statt, Beginn wird am Samstag um 14h sein.

Saisonauftakt in Jena

Auch in diesem Jahr bleiben die NINERS ihrer Idee treu, die Regionalliga in erster Linie für die Förderung Ihrer U19 Spieler zu nutzen und die Spieler aus dem eigenen Jugendprogramm so auf einem starken Spielniveau abseits Ihrer eigenen Jugendliga NBBL weiterentwickeln zu können. Zweieinhalb ältere Spieler unterstützen dieses Vorhaben, wobei ein Bastian Lath und ein Leon Hoppe selbst errst einem Jahr jetzt aus der U19 entwachsen sind. Einzig Mario Nagler kann das Attribut "erfahren" angehaftet werden und die NINERS sind sehr froh darüber, mit ihm in eine weitere Saison gehen zu können. Da ansonsten alle aktuell gemeldeten Spieler an Bord sind, wird die Mannschaft, die in dieser Saison in den meisten Spielen von Steven Hutchenson gecoacht wrd, gleich im ersten Saisonspiel versuchen beim Aufsteiger aus Jena den ersten Sieg zu holen. Steven, der auch als Assistent bei der PRO-A Mannschaft agiert, wird die Tugenden der ersten Mannschaft dafür in sein Team zu übertragen versuchen: Druck und viel Agilität in der Verteidigung, aus Rebounds ein schnelles Spiel etablieren oder im Halbfeld mit guter Ballbewegung erfolgreiche Entscheidungen kreiieren. Bei Jena erwartet die Chemnitzer Mannschaft sicherlich ebenfalls ein noch jüngeres Team aus aktuellen oder bisherigen NBBL-Akteuren. Insofern wird das Aufeinandertreffen ganz sicherlich einiges an Intensität bringen.

2. Regionalliga regnitztal baskets - Stadtderby reloaded

Freitag, den 08. März 2019 um 20 Uhr in der Hauptsmoorhalle Strullendorf

Die Regnitztal Baskets empfangen am 19. Spieltag in der 2. Regionalliga Nord die DJK Don Bosco Bamberg zum Heimspiel in der Hauptsmoorhalle. Gespielt wird zur Prime-Time um 20 Uhr.

Es kommt zum nächsten Derby für die Regnitztal Baskets: Am kommenden Freitag empfängt das Brose Bamberg-Nachwuchsteam die DJK Don Bosco Bamberg zum Stadtduell in der Hauptsmoorhalle.

Derbys haben immer ihren eigenen Charme, das wissen beide Teams. Doch die Vorzeichen für den kommenden Freitagabend könnten eigentlich nicht deutlicher sein. Während es für die Brose Bamberg Youngsters in der Regio2 nicht besser laufen könnte, sieht die Lage für die DJK Don Bosco Bamberg anders aus: Mit sechs Siegen und elf Niederlagen steht das Team auf dem elften Tabellenplatz und bildet mit den Dresden Titans 2 auf Platz 12 das Tabellenschlusslicht. Zuletzt gewann die Mannschaft aus der „Blauen“ mit 68:65 knapp gegen den USC Leipzig, nachdem man auch in Dresden mit 76:60 die Oberhand behielt.

Nun kommt es zum Duell mit dem Tabellenführer aus Regnitztal, der am letzten Spieltag deutlich gegen die BG Litzendorf gewann und den Absatz zu Tabellenplatz zwei und drei vergrößern konnte. Mit aktuell 17 Siegen aus 18 Partien sind die Brose Bamberg Youngsters damit der klare Favorit des Spiels.

Davon wollten sich Baggette & Co. allerdings nicht beeinflussen lassen. Der junge Point Guard weiß daher, dass das Spiel gegen die DJK nicht einfach werden wird: „Stadtderbys sind immer etwas Besonderes und in der Regio2 haben wir einige davon. Wir wissen, dass wir auch in diesem Spiel die Gejagten sind, weswegen die DJK alles geben wird, um gegen uns zu gewinnen. Wir müssen also weiterhin fokussiert bleiben und konzentriert versuchen, unserem Gameplan umzusetzen."

Regio2 - "Heimisches Auswärtsspiel gegen die BG Litzendorf

Sonntag, 24. Februar 2019 um 14 Uhr in der Hauptsmoorhalle Strullendorf

Der 18. Spieltag hält ein weiteres Stadtderby für die Regnitztal Baskets bereit: Am Sonntag, den 24. Februar 2019, treffen die Brose Bamberg Youngsters auf die BG Litzendorf. Ausgetragen wird das Spiel in der Hauptsmoorhalle Strullendorf.

Ein „Auswärtsspiel zuhause“ erwartet die Regnitztal Baskets am Wochenende. Aufgrund von Hallenbelegungen wurde die eigentlich in der Seehofhalle angesetzte Partie in die Hauptsmoorhalle verlegt.

Mit der BG Litzendorf kommt ein weiterer Konkurrent aus der Tabellenmitte nach Strullendorf, denn mit acht Siegen und neun Niederlagen belegen die Litzendorfer aktuell Platz sieben. Am letzten Spieltag unterlag das Team von Coach Alex Sandyk mit 59:69 beim USC Leipzig, nachdem man die Dresden Titans 2 am vorherigen Spieltag mit 61:53 besiegen konnte.Gegen die Youngsters soll der BG der Big Point in der 2. Regionalliga Nord gelingen – wenn auch nicht in eigener Halle, sondern auf dem Heimparkett der Regnitztal Baskets.

Die Youngsters selbst sollten – um ihre Bilanz mit nur einer Niederlage zu behalten – auf vier Spieler besonders Acht geben. Mit Manuel Rockmann (15.9 Punkte pro Spiel), Maximilian Kolbert (10.6), Markus Wimmer (9.5) und Christoph Schröder (9.3) hat das Team zuverlässige Schützen in den Reihen, Rockmann und Wimmer sind den Regnitztalern aus ihrer eigenen Zeit bei den Baskets bestens bekannt.

Da an diesem Wochenende nur die NBBL im Einsatz ist, wird die Bank der Youngsters voraussichtlich vollständig besetzt sein. Nichtsdestotrotz hoffen beide Teams auf eine volle Hütte beim Stadtderby. Tip-off ist um 14 Uhr, der Eintritt zur Begegnung ist frei.

Tropics wollen zurück in die Erfolgsspur

wuerzburg tgwNach der Auswärtsniederlage im Duell der Tabellennachbarn am vergangenen Wochenende in Neustadt a.d. Waldnaab wollen die TG Würzburg Tropics zurück in die Erfolgsspur. Mit den TenneT young heroes Bayreuth II kommt der aktuell Zweitplatzierte in die Feggrube nach Würzburg. Im Hinspiel konnten die Tropics über drei Viertel gut mithalten, verloren aber am Ende mit 77:69.

Nicht mit dabei sein wird Kapitän Jonas Gröning, der für den Rest der Saison ausfällt. Außerdem werden Marc Götzinger und Oliver Erb nicht mit von der Partie sein. Verstärkung bekommen die TGWler von den drei Neuzungängen, Eric Leonhardt, Maximilian Arlt und Niklas Arlt. 

Tipp-Off ist am Samstag, 23.2.2019 um 17:30 Uhr in der Feggrube Würzburg.

MÖGLICHST RAUS AUS DEM TIEF IN GOTHA

Das Regionalliga-Team der NINERS CHEMNITZ stecken in einer Ergebnis-Krise in der zweiten Regionalliga und wollen versuchen, möglichst schnell dort wieder herauszukommen. Dafür gibt es an diesem Samstag in Gotha die Gelegenheit. Nur noch zwei Siege trennen beide Mannschaften voneinander in der Tabelle zwischen dem 4.Tabellenplatz der NINERS und dem 9.Platz von Gotha. Die Thüringer haben in Big Man Andreas Kassiumius ihren stärksten Spieler. 15.6 Punkte steuert der 2.11 Center pro Spiel für sein Team bei. Auch Shooting-Guard Talent Lucas Wobst wird wohl mit von der Partie sein, spielt das PRO-B Team der Erfurt Löwen doch erst am Sonntag, in dem Wobst bereits regelmäßig über 20 Minuten Einsatzzeit erhält. Insofern sollte der Tabellenstand nicht darüber hinweg täuschen, dass es am Samstag ein überaus hartes Spiel für die Chemnitzer werden wird, die zudem wohl auf ihre beiden Youngster Hoppe und Albrecht verzichten müssen, die zeitgleich in der PRO-A in Karlsruhe im Team stehen werden.

Tropics sind zu Gast in Neustadt a. d. Waldnaab

wuerzburg tgwVerletzungsgeschwächt unterlagen die TG Würzburg Tropics im Hinspiel der DJK Neustadt a. d. Waldnaab mit 64:74. Am kommenden Samstag fahren die derzeit fünftplatzierten Würzburger zum Tabellensiebten nach Neustadt a. d. Waldnaab. Mit einem Sieg am Samstag könnten die DJKler in der Tabelle an den TG Würzburg Tropics vorbei ziehen - die Zuschauer dürfen sich also auf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe freuen. 

Tipp-off ist am Samstag, 16. Februar um 17:35 Uhr im Gymnasium in Neustadt a. d. Waldnaab.

Tropics wollen zurück auf die Erfolgsspur

wuerzburg tgwDie letzten drei Ligaspiele haben die TG Würzburg Tropics verloren - nun hoffen die Würzburger an den Erfolg aus den Bayernpokalspielen anknüpfen zu können. Am Samstag empfangen die TGWler die BIG Rockets aus Gotha in der heimischen Feggrube. Das Hinspiel konnten die Würzburger mit 75:88 für sich entscheiden. Aktuell stehen die Würzburger auf Platz sechs der Tabelle und haben nur einen Sieg mehr auf dem Konto als die achtplatzierten BIG Rockets Gotha. 

Für die BIG Rockets Gotha bietet das Spiel am Samstag also die Chance, in der Tabelle an den TG Würzburg Tropics vorbei zu ziehen. Die Zuschauer dürfen sich also auf ein spannendes Spiel freuen. 

Tipp-off ist am Samstag, 9.2.2019 um 20:00 Uhr in der Feggrube in Würzburg. 

NINERS VOR WEGWEISENDEM SPIEL IN LEIPZIG

Durch die nicht einkalkulierte Heimniederlage gegen Dresden am letzten Wochenende steht die zweite Mannschaft der NINERS bei ihrem Auswärtsspiel am Samstag in Leizpig verstärkt unter Druck. Mit einer erneuten Niederlage würde man ins Mittelfeld der Tabelle abrutschen, mit einem Sieg hingegen könnte man mit den Leipzigern wieder den Platz tauschen und seine Rolle unter den Top3 der Liga bewahren. Das Chemnitzer Team wird wohl in Bestbesetzung auflaufen können und sollte auf die Leistungsträger des Leipziger Teams mittlerweile gut eingestellt sein: Franz Leonhardt als TopScorer der Mannschaft, Daniel Pollrich als der mit am heißesten Scharfschützen der Liga (3.6 Drei-Punkte-Treffer im Schnitt) und natürlich Sven Papenfuß, ehemaliger NBBL-Spieler der NINERS und auch in diesem Jahr schon Gegenspieler in der U19-Liga beim MBC und immer wieder für starke Spiele bereit. 

TG Würzburg Tropics zu Gast beim Spitzenreiter

wuerzburg tgwNach der Niederlage gegen die USC Leipzig am vergangenen Wochenende müssen die TG Würzburg Tropics am kommenden Freitag zum vermeintlich schwersten Auswärtsspiel antreten. Für die Würzburger geht es zum Spitzenreiter Regnitztal Baskets nach Strullendorf. Die Aufstiegskandidaten können sich seit dem ersten Spieltag auf Platz 1 der Tabelle behaupten und haben in der Saison 2018/19 bisher nur ein Spiel verloren. Die TG Würzburg Tropics stehen aktuell auf Platz 5 der Tabelle.

Die Würzburger müssen nach wie vor auf ihren Kapitän, Jonas Gröning und Power Forward Oliver Erb verzichten, der Einsatz einiger weiterer Spieler ist verletzungsbedingt noch fraglich.

Tipp-Off ist am Freitag, 01.02.2019 um 20:00 Uhr im Basketball Center Hauptsmoor in Strullendorf.

 

TG Würzburg Tropics spielen Zuhause gegen den Tabellennachbarn Uni Riesen Leipzig

wuerzburg tgwNach einer Niederlage in Dresden am vergangenen Wochenende treten die TG Würzburg Tropics an diesem Samstag Zuhause gegen die Uni Riesen Leipzig an. In der laufenden Saison konnten die Leipziger bisher einen Sieg mehr als die fünftplatzierten Gastgeber aus Würzburg verzeichnen und stehen aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Erst am vergangenen Spieltag besiegten die Gäste als bisher einziges Team der Liga den Aufstiegskandidaten TenneT young heroes Bayreuth 2 auf dem Feld. Das Hinspiel gewannen die Uni Riesen nach einer schlechten Mannschaftsleistung der Würzburger mit 82:61.

Verletzungs- und krankheitsbedingt ausfallen werden Jonas Gröning, Oliver Erb, Lukas Zimmermann und Sebastian Lenke. Der Einsatz von Lennart Müller-Scholden ist noch fraglich.

Tipp-Off ist am Samstag, 26.01.2019 um 20:00 Uhr in der Feggrube Würzburg.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok