TenneT young heroes mit starkem Saisonauftakt beim Aufsteiger in Neustadt

Die TenneT young heroes und ihr neuer Head Coach Jakob Burger, sind mit einem sehr überzeugenden Auftritt in die neue Spielzeit gestartet. Gegen den Aufsteiger aus Neustadt / Aisch brannte die Mannschaft ein Offensivfeuerwerk ab und gewann mit 123:74.

 

Vor ansehnlicher und stimmungsvoller Kulisse in der Markgrafenhalle, trafen die Jungs um Kapitän und Neuzugang Jannick Jebens auf sichtlich motivierte Gastgeber. Es gelang jedoch schnell die Kontrolle über das Geschehen zu übernehmen und in Führung zu gehen. Bereits nach fünf Minuten war Neustadt Coach David Muck beim 4:12 zur ersten Auszeit gezwungen. Es half erstmal nichts. Neustadt zeigte sich von der Bayreuther Spielfreude etwas überrascht und überfordert, agierte seinerseits mit wilden Würfen und produzierte viele Ballverluste im Aufbau. Zum Ende des ersten Viertels hatte man sich bereits eine komfortable 30:15 Führung herausgespielt.

Im zweiten Viertel drehte das Burger-Team noch mehr auf. Das schnelle Aufbauspiel stellte die Hausherren vor immense Probleme. Bei anständiger und sauberer Verteidigung legten die TenneT young heroes offensiv weiter nach und bauten die Führung kontinuierlich aus. Da jetzt auch noch die Quote von jenseits der Dreierlinie hochgeschraubt wurde, wurden die Gastgeber zunehmend schwindelig gespielt. Der Dreier von Johannes Krug (17´) sorgte erstmals für eine Führung von über 30 Punkten (58:26). Bis zur Halbzeit sollten bereits 69 Bayreuther Punkte auf der Anzeigetafel stehen.

Das Dritte Viertel sollte das ausgeglichenste dieses Spiels werden. Neustadt kam deutlich verbessert aus der Kabine und startete einen 12:4 Lauf, den Coach Burger mit einer Auszeit unterbrach. Danach sahen die viele Zuschauer in der Markgrafenhalle ein halbwegs ausgeglichenes Match in welchem die Gastgeber zumindest dieses Viertel für sich entscheiden konnten.

Das Spiel war hier praktisch schon entschieden. Die TenneT young heroes zeigten aber weiterhin sehr ansehnlichen Basketball an beiden Enden des Courts. Besonders offensiv war die Überlegenheit unseres jungen Teams nicht zu übersehen und die Gäste hatten nicht mehr viel entgegenzusetzen. Immer wieder ging es durch die vielen Fouls an die Freiwurflinie und auch von außen fielen jetzt die ganz schweren Dinger rein.

Letztlich ein hochverdienter 123:74 Erfolg gegen einen sympathischen Aufsteiger, der mit der stimmungsvollen Halle und seinen fairen Fans, seinen Platz in dieser Liga finden wird. Nach der langen Zwangspause eine sehr feiner Start in die Saison für unsere TenneT young heroes. Wir wünschen den Neustädtern alles Gute für die weitere Saison.

Bayreuth: Haas 0, Höhmann 28 (5 Dreier), Jebens 25, Krug 10, Ludwig 13, Ohms 23, Perschnick 4, Vogel 0, Würmseher 20

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.