Regnitztal Baskets - Regio2 schlägt Würzburg

Mit einem 76:67-Auswärtserfolg ist die 2. Regionalligamannschaft der Brose Bamberg Youngsters zurück nach Bamberg gekehrt. Die Regnitztal Baskets besiegten damit Würzburg und bleiben weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die Hausherren der TG TROPICS Würzburg erwischten den besseren Start ins Spiel und führten nach dem ersten Viertel mit 11:20. Hatte man in den ersten zehn Minuten kaum ins Spiel gefunden, so zogen die Brose Bamberg Youngsters nun ihre Defense an und waren wieder im Spiel. Die intensive Verteidigung zwang Würzburg in dieser Phase vermehrt zu Ballverlusten, sodass Bamberg sich in Schlagdistanz spielen konnte. Zur Pause lag man also nur noch mit zwei Punkten zurück.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie eng. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, sodass sich weder Würzburg noch Bamberg in dieser Phase entscheidend absetzen konnte. Die Zuschauer in der Feggrube sahen ein ausgeglichenes drittes Viertel, die Youngsters ließen sich nicht abschütteln und konnte weiterhin im Spiel bleiben. Nicht verwunderlich war es daher, dass das Frankenderby nach 30 gespielten Minuten und beim Punktestand von 51:51 wieder völlig offen war.  

Für den finalen Spielabschnitt schickte Cheftrainer Mark Völkl Valentin Brevet, Heinrich Ueberall, Matej Jelovcic, Leon Bulic und Felix Edwardsson aufs Feld. Während besonders die Guards in der Verteidigung den Ton angaben und ihrem Team mehrere Ballgewinne bescherten, konnte vor allem Leon Bulic mit drei erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen einnetzen. Gemeinsam mit dem gut aufgelegten Matej Jelovcic war er maßgeblich daran beteiligt, dass sich Regnitztal ab der 35. Minute eine erste zweistellige Führung erarbeitet hatte.  Diesen Vorsprung trugen die Youngsters konzentriert durch die letzten Minuten und sicherten sich schließlich mit 76:67 den dritten Sieg im vierten Spiel. Head Coach Mark Völkl: „Das Spiel in Würzburg war extrem wichtig für uns, wir haben uns durchgebissen und am Ende den Sieg geholt. Dieses Durchhaltevermögen und den Kampfgeist wollen wir dann am nächsten Wochenende ebenfalls zuhause beweisen.“

Mit drei Siegen und einer Niederlage stehen die Regnitztal Baskets auf dem zweiten Tabellenplatz punktegleich mit den Teams aus Zwickau und Bayreuth. Am kommenden Wochenende wartet mit den NINERS CHEMNITZ 2 dann erneut ein schwerer Gegner auf die Bamberger. Aktuell rangieren die Sachsen nämlich an der Tabellenspitze. Gespielt wird am 27. Oktober 2018 ab 17:30 Uhr in der Hauptsmoorhalle.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Jelovcic (22 Punkte / 0 Dreier), Bulic (14/4), Ueberall (8), Edwardsson (7/1), Bergmann (6), Saffer (4), Tischler, B. (4), Köppel (3), Brevet (3/1), Guck (3/1), Plescher (2), Uysal

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.