GGZ BASKETS GEWINNEN DAS 1.sACHSENDERBY gegen Dresden Titans II

Am vergangenen Samstag siegen die Schumannstädter am Ende souverän mit 87:65 (16:21, 33:31, 58:53) beim Sachsenderby

Erstmalig standen Trainer Wolf alle Spieler zur Verfügung und trotz der alles andere als optimalen Trainingsbedingungen unter der Woche war das gesamte Team sehr motiviert gegen Dresden den ersten Heimsieg zu landen. Nach der schnellen Führung durch Kapitän F.Frass zum 2:0 (1.Min) legte Dresden mit Druck vollem Spiel schnell zum 3:9 (4.Min) vor. Zwickau konterte mit einem 9:0 Lauf zum 12:9 durch H.Bellscheidt, doch Dresden legte direkt durch den stark aufspielenden R.Haas zur 16:21 (10.Min) Viertel Führung vor. Im zweiten Viertel wurde in der Defense wie gefordert noch intensiver gearbeitet, so dass den Gästen 7 Minuten lang kein Korb gelang. K.Velishaev schraubte mit dem ersten erfolgreichen Dreier die Führung der Hausherren erstmalig in den zweistelligen Bereich zum 31:21 (17.Min.). Trotzdem war Trainer Wolf mit der teilweise wilden Offensive nicht zufrieden. Dresden nutzte die Verschnaufpause der Leistungsträger um bis zur Halbzeit mit 2:10 Punkten zum 33:31 (20.Min) zu verkürzen. "10 zugelassene Punkte im 2.Viertel sind der Weg dieses Spiel heute zu gewinnen. Genau so werden wir weiter verteidigen und im Angriff unseren eigenen Spielrhythmus finden".

Das 3.Viertel startete dann rasant mit schnellen und erfolgreichen Aktionen im Angriff auf beiden Seiten. Zwickau legte immer vor, doch Dresden blieb vor allem durch C.Msuya (5 Dreier in der 2. Hälfte) und R.Zobel in Schlagdistanz und schafften in der 28.Min den Ausgleich zum 49:49. Der erste erfolgreiche Dreier von H.Bellscheidt und der starke Zug zum Korb von K.Velishaev stellten die weichen zum 58:53 (30.Min). Die Muldestädter liesen nun fast gar nichts mehr in der Verteidigung zu und punkteten selbst sehr variabel zur erneuten zweistelligen Führung 69:59 (35.Min). U.Kupfer Zwingelberg und W.Rein sicherten wichtige Rebounds und konnten sich vermehrt zum 79:61 (36.Min) unter dem Korb durchsetzen. Zwickau brachte die restliche Spielzeit clever über die Runden und siegt durch eine Leistungssteigerung am Ende verdient mit 87:65 (40.Min). "Das war ein hartes Stück Arbeit und es läuft noch lange nicht alles Rund. Wir haben etlichen Trainingsrückstand und haben dafür trotzdem 2 Viertel stark verteidigt. Im Angriff müssen wir uns noch deutlich steigern um unsere Stärken noch besser ausspielen zu können."

Mit 3 Siegen und 1 Niederlage rangiert GGZ Baskets Zwickau derzeit auf dem 3. Platz und muss nächste Woche auswärts in Leipzig bei den Uni Riesen antreten.

Punkteverteilung Zwickau:

H.Bellscheidt 22 (1Dreier), K.Velishaev 18 (1Dreier), U.Kupfer Zwingelberg 15, F.Fraas 14, W.Rein 6, A.Albrecht 5, O.Stegner 3, T.Linke 2, A.Wietasch 2, S.Veith, P.Kretzschmar

meisten Punkte Dresden:

R.Haas 17, Msuya 16 (5Dreier), R.Zobel 15 (1Dreier)

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.