Culture City zu Gast in der Sportartikelmetropole Herzogenaurach

Vor einer echten Nagelprobe steht Culture City am Samstagabend um 19.30 Uhr bei den Longhorns in Herzogenaurach. Die jungen Regionalliga-Basketballer aus der Goethestadt gastieren einmal mehr personell gehandicapt in Mittelfranken, wollen dessen ungeachtet mit einem Erfolg an die Ilm zurückkehren, um weiterhin Boden auf die Abstiegsplätze gutzumachen. Während Interims-Trainer Torsten Rothämel erneut Marius Linartas an der Seitenlinie vertreten wird, der Litauer Science City Jena beim Auswärtsspiel in Quakenbrück unterstützt, ist die Ausgangslage vor dem Duell nur schwer zu prognostizieren. 

Herzogenaurach feierte im Verlauf der beiden zurückliegenden Spieltag in der Regionalliga Südost gegen Schwabing (88:82) sowie in Leitershofen (73:70) zwei gleichermaßen knappe wie respektable Siege, die das Team der Hausherren auf dem 11. Rang des 14er Feldes stabilisiert. „Wir erwarten ein schweres Auswärtsspiel gegen einen direkten Tabellennachbarn. Herzogenaurach hat nur einen Sieg weniger als unser Team, konnte zuletzt zwei Siege in Folge feiern“, sagt Coach Torsten Rothämel vor dem Duell. „Dass die Longhorns dabei mit Schwabing und Leitershofen zwei Konkurrenten aus den oberen Tabellenregionen schlagen konnten, verdeutlicht die Schwere unserer Aufgabe am Samstag. Auch wenn wir krankheits- und verletzungsbedingt nicht in Bestbesetzung nach Herzogenaurach aufbrechen, werden die verbliebenen Jungs alles in die Waagschale werfen, um zwei wichtige Punkte einfahren zu können. Ziel ist es, uns mit einem Sieg aus dem breiten Mittelfeld der Regionalliga von der Gefahrenzone abzusetzen. Dafür muss unser junges Team jedoch an seine Grenzen gehen“, so Rothämel abschließend. 

Nachdem das Perspektivteam aus der Klassikerstadt mit dem knappen 70:69-Erfolg beim MTSV Schwabing einen gelungenen Jahresauftakt 2020 feiern konnte, machte sich in den beiden darauffolgenden Heimniederlagen gegen Leitershofen (82:86) und Bad Aibling (62:73) die dünne Personaldecke bemerkbar. Während Culture City mit acht Siegen und neun Niederlagen als Tabellensiebter in das Duell bei den Mittelfranken (7:10) startet, wird sich das Rothämel-Team kollektiv gegen den spielstarken und breiten Kader der Franken stemmen müssen, um seine Saisonbilanz ausgleichen zu können. 

Weimar

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.