Letztes Heimspiel für SBR-Basketballer

rosenheim sbr neu

Miller-Schützlinge empfangen Zehntplatzierten Ansbach

Der Saisonendspurt steht an für die Regionalliga-Basketballer des SB DJK Rosenheim: Ein letztes Mal empfangen die Grünweißen in dieser Spielzeit einen Gast in der Gaborhalle, und zumindest die Tabellensituation verspricht eine interessante Partie: Die Ansbacher rangieren mit einem Sieg mehr unmittelbar vor den Gastgebern auf dem 10. Tabellenplatz. Falls die Rosenheimer also in den verbleibenden zwei Spielen in Sachen Platzierung noch Kosmetik betreiben wollen, müssen Sie das heutige Match gewinnen und können dann ohne Druck die letzte Auswärtsfahrt nach Herzogenaurach antreten.

Mit den Ansbachern kommt fast schon ein Liga-Urgestein an den Inn, mit wenigen kurzen, aufstiegsbedingten Unterbrechungen spielen die Franken schon seit weit mehr als einer Dekade in Deutschlands höchster Amateurspielklasse. Heuer erleben die Gäste wie auch die Rosenheimer eine Saison mit Höhen und Tiefen, die sie aber wie so oft solide beenden werden. Auffälligster Ansbacher Akteur bei den Mittelfranken ist nach der jahrelangen Dominanz vom Neu-Münchner Nicholas Freer heuer der 202cm große Center Walter Simon, der im Schnitt mehr als 17 Zähler pro Spiel erzielt. Sein Pendant auf Rosenheimer Seite, Kapitän Jguwon Hogges, blieb zwar bei den letzten beiden Niederlagen mit jeweils weniger als 20 Zählern etwas unter seinen Möglichkeiten, was aber nicht davon ablenken soll, dass der Guard erneut eine überragende Saison im SBR-Trikot spielt. Er will heute wieder vorangehen und den Fans einen möglichst erfolgreichen Saisonausklang an der Ebersberger Straße bescheren. Unterstützt wird er dabei hoffentlich vom eifrigsten Punktesammler des letzten Wochenendes, der heute zusätzlich beflügelt auftreten dürfte: Shke Bekteshi kann nämlich nicht nur auf eine sehr gute Premieren-Saison bei den Innstädtern zurückblicken, sondern ist am letzten Samstag erstmals Papa geworden! Es gibt also auf jeden Fall Grund zum Feiern für die Grünweißen, und mit einem Sieg mit möglichst mehr als 3 Punkten Differenz soll noch ein weiterer hinzukommen - dann hätten sich die Rosenheimer nämlich im Falle einer Punktgleichheit mit Ansbach am Saisonende zusätzlich noch den direkten Vergleich gesichert. Sprungball in der Gaborhalle ist wie gewohnt um 19Uhr.

 

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok