TTL Bamberg erwartet starke Hellenen

Im letzten Heimspiel der Saison empfängt der TTL Basketball Bamberg am Sonntag, um 15.30 Uhr, in der Halle am Georgendamm die Mannschaft von OSB Hellenen München. Die Hellenen haben sich nach einer schwächeren Vorrunde zwischenzeitlich wieder besser präsentiert und rangieren derzeit punktgleich mit dem TTL Basketball Bamberg im vorderen Mittelfeld der Tabelle auf Rang sechs.
Die Hausherren wollen nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder zurück in die Erfolgsspur kommen. Wichtigste Frage hierfür für das Trainergespann Wolfschmitt / Kunz ist, ob das Team endlich mal wieder ohne Personalprobleme auflaufen kann. Aufbauspieler Kevin Jefferson, der in Breitengüßbach noch mit einer Bänderdehnung verletzt fehlte, hat das Training wieder aufgenommen. Ob er tatsächlich mit auflaufen kann, wird am Freitag nach dem Abschlusstraining entschieden.
Die Gäste aus München leben von ihren Routiniers Omari Knox, Jermaine Lippert und William Bessoir, die regelmäßig hochprozentig punkten. Gerade unter den Brettern sind die Hellenen äußerst präsent und finden hier ihre Vorteile. Rob Ferguson und Daniel Eisenhardt auf Bamberger Seite sind also stark gefordert und auch auf die Mithilfe ihrer Mitspieler angewiesen um die Gegner vom Brett fernzuhalten.
Trainer Wolfschmitt: „Hier treffen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Am Ende wird die Tagesform entscheiden - wir wollen aber alles daran setzen die  beiden letzten Spiele in der Saison erfolgreich zu gestalten.“ 
Zum letzten Heimspiel der Saison sind alle Zuschauer bei freien Eintritt recht herzlich eingeladen. Unmittelbar vor dem Regionalligaspiel kämpft die U16 des TTL Bamberg um Bayerische Meisterschaft. Die U16 und das Regio-Team würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.
 
TTL BA

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok