TTL BAmberg will in rosenheim wieder in die Spur kommen

Logo TTLNach dem schwachen Auftritt am letzten Wochenende und der hohen Niederlage bei hapa Ansbach steht am Samstag, 19.00 Uhr, in der Rosenheimer Gabor-Halle das nächste schwere Auswärtsspiel für den TTL Basketball Bamberg auf dem Spielplan.

Der SB Rosenheim konnte sich mit zuletzt zwei Siegen gegen Bad Aibling und in Jena etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen, geht mit gestärktem Selbstvertrauen in die Partie gegen Bamberg und wird in in seinem Heimspiel sicher hochmotiviert antreten. Mit ihrem Routinier Jguwan Hogges und den beiden Scharfschützen Osvaldas Gaizauskas und Roberto Malpede besitzen die Oberbayern eine sehr starke Offensive, die es zu kontrollieren gilt.

Der TTL Basketball Bamberg muss immer noch auf seinen Spielmacher Kevin Eichelsdörfer verzichten. Die Verantwortlichen hoffen, dass der zuletzt erkrankte Daniel Eisenhardt und der angeschlagene Moritz Schmitt die Fahrt nach Rosenheim mit antreten können. Auch wenn alle verfügbaren Spieler an Bord sein werden, bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Spiel in Ansbach. Trainer Rainer Wolfschmitt fordert von seinem Team hohe Intensität in der Defense und gleichzeitig die notwendige Konzentration und Coolness im Angriff. Nur dann wird der TTL Basketball Bamberg auch in Rosenheim eine Siegchance haben. Rainer Wolfschmitt:“wir müssen viel stabiler auftreten und unsere spielerischen Möglichkeiten in der Offensive auch aufs Parkett bringen. Gegen Rosenheim müssen wir unbedingt unseren Rhythmus wieder finden!“

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok