Schwere Auswärtsaufgabe in München

breitenguessbachZum ersten Auswärtsspiel des Jahres 2019 sind die Regionalliga-Basketballer des TSV Tröster Breitengüßbach am kommenden Samstag um 20:00 Uhr bei den OSB Hellenen München zu Gast. 

 

Eine der schlechtesten Offensiv-Vorstellungen der vergangenen Jahre bescherte dem TSV Tröster Breitengüßbach zum Start der Rückrunde eine 59:63-Niederlage gegen die Longhorns Herzogenaurach. Eine Dreierquote von 8 Prozent, kein einziger erfolgreicher Distanzwurf in der zweiten Halbzeit, eine Feldwurfquote von nur 30% und unglaubliche 16 Ballverluste sorgten dafür, dass man schlussendlich völlig verdient gegen die Truppe von Nikola Jocic unterlag und den Anschluss an die Tabellenspitze vorerst abreißen lassen musste. Einziger Lichtblick am vergangenen Samstag war die gute Verteidigung, die die Gäste oftmals zu schwierigen Würfen zwang, 16 Ballverluste forcierte und nur 63 Punkte gestattete. Nun hieß es in dieser Woche hart und intensiv zu trainieren, damit die Fehler vom letzten Wochenende am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in München nicht mehr passieren.

Die Hellenen hätten am 14. Spieltag eigentlich zum Derby nach Oberhaching reisen müssen. Doch das Schneechaos im Süden von Deutschland sorgte dafür, dass die Halle in Oberhaching gesperrt und das Spiel aus diesem Grund abgesagt werden musste. Somit hatten die Münchner am vergangenen Wochenende eine Zwangspause und konnten sich voll und ganz auf das Spiel gegen Breitengüßbach vorbereiten.

Das Hinspiel im September gewannen die Gelbschwarzen aufgrund einer sehr überzeugenden Leistung in der zweiten Halbzeit (44:29) schlussendlich verdient mit 78:62. Ausschlaggebend dafür war die sehr gute Defensivleistung, als man dem amerikanischen Topscorrer Knox nur 16 Punkte erlaubte und die Hellenen zu 17 Ballverlusten zwang.

Eine kompakte Verteidigung wird auch am Samstag wieder der Grundstein für einen möglichen Erfolg beim Tabellensiebten sein. Die Hellenen haben in der Hinrunde sieben Spiele gewonnen und sechs Mal verloren. Aufpassen müssen die Oberfranken natürlich wieder auf Knox (20ppg), Bessoir (15) und Gonzalez Puiggene (10). Nachdem der zweite Amerikaner Lippert aufgrund einer Schulterverletzung die komplette Hinrunde verpasste, hat er sich nun komplett erholt und kehrt nun wieder zurück aufs Parkett. Diese Tatsache macht es für Breitengüßbach natürlich keineswegs leichter, aber sie werden alles geben um dort zu gewinnen. Dies schafft man allerdings nur, wenn man in der Offensive seinen Rhythmus findet, die offenen Würfe trifft und vor allem die etlichen unnötigen Ballverluste abstellt. Hier ist also die volle Konzentration gefragt. Gelingt dies nicht, wird es eine Herkulesaufgabe etwas Zählbares aus der Landeshauptstadt mitzunehmen.

Breitengüßbach: J. Dippold, T. Dippold, Engel, Hubatschek, Klaus, Land, Lorber, Nieslon, Reichmann, Wagner, Will

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok