TTL Bamberg gegen Goldbach unter Zugzwang

Logo neu 08Zum letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause und zum Abschluss der Vorrunde empfängt der TTL Basketball Bamberg am Sonntag, um 15.00 Uhr, in der Graf-Stauffenberg-Schule den TV Goldbach 1897.
Die Unterfranken haben letzte Saison die zweite Regionalliga dominiert und sind als Meister in die erste Regionalliga-Südost aufgestiegen.  Der TV Goldbach musste in der höheren Spielklasse doch einiges  „Lehrgeld“ bezahlen und belegt derzeit mit zwei Siegen den letzten Platz in der Tabelle.  Allerdings spiegelt das nicht das tatsächliche Leistungsvermögen der Mannschaft wider, die viele Spiele, auch gegen hochrangige Gegner, nur knapp verloren hat. Nach dem zweiten Saisonsieg am vergangenen Wochenende zuhause gegen Jena hoffen die Unterfranken nun auf die Trendwende und werden sicherlich alles daran setzen auch in Bamberg erfolgreich zu sein. Mit Xavier Pereira und Dadas Jagela haben die Goldbacher zwei hochkarätige Spieler in ihren Reihen, die in der Offensive nur sehr schwer zu stoppen sind.
Coach Rainer Wolfschmitt warnt deshalb seine Jungs: „Das Spiel gegen Goldbach ist sicher kein Selbstläufer. Mit der Leistung vom letzten Wochenende gegen die Helleren in München werden wir nicht bestehen. Wir müssen wieder mehr Intensität und Kampfgeist über die gesamte Spielzeit zeigen, sonst gehen wir gegen die engagierten Goldbacher unter!“
Der Bamberger Aufbauspieler Kevin Eichelsdörfer wird dem TTL weiterhin nicht Verfügung stehen. Er wird über die Weihnachtspause seine in München wieder aufgebrochene Verletzung auskurieren.
Am kommenden Mittwoch ist das Team dann nochmals im Bayernpokal gefordert und muss um 20.00 Uhr in der Nürnberger Paul-Moor-Schule gegen den PostSV Nürnberg antreten.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok