TTL erwartet starken MTSV Schwabing

Logo neu 08Mit dem MTSV Schwabing erwartet der TTL Basketball Bamberg am kommenden Sonntag, um 15.00 Uhr, in der Graf-Stauffenberg-Halle einen echten Prüfstein. Die Münchner sind außerordentlich erfolgreich in die Saison gestartet und rangieren derzeit mit vier Siegen und drei Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz. 

Das Team der Schwabinger ist sehr erfahren und spielt guten Teambasketball. Mit Marco Lachmann und Nicolas Freer sind sie unter den Brettern stark aufgestellt. Dazu kommt noch Flügelspieler Joshua Obiesie. All drei Topspieler der Oberbayern erzielen regelmäßig an die 20 Punkte in den Spielen.

Für die Bamberger also eine echte Standortbestimmung. Die TTL Verantwortlichen hoffen, dass Aufbauspieler Kevin Eichelsdörfer nach seiner Verletzung im Spiel gegen Jena wieder eingesetzt werden kann. Mit Rob Ferguson und Daniel Eisenhardt ist auch der TTL an den Körben gut aufgestellt. Kann der TTL dann seine bisher guten Defenseleistungen abrufen,  können die Hausherren das Spiel sicher offen gestalten. Allerdings waren die Angriffsleistungen zuletzt verbesserungsfähig.  Der Bamberger Coach Wolfschmitt meinte nach dem Sieg gegen Herzogenaurach: „Wir haben zwar deutlich gewonnen, allerdings waren wir im Angriff nicht konsequent und haben zu viele Punkte liegen lassen. Gegen die Schwabinger werden wir uns in der Offensive deutlich steigern müssen.“ Die Zuschauer erwartet wohl ein enges, hart umkämpftes Spiel mit völlig offenen Ausgang.

Bereits um 11.00 Uhr empfangen die TTL-Youngsters in der Bayernliga  die DJK Mainfranken Schweinfurt in der Graf-Stauffenberg-Schule.

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.