Regionalliga-Klassiker in Treuchtlingen

VfL Baskets Treuchtlingen gegen die Baskets aus Vilsbiburg. Ein absoluter Klassiker in der Regionalliga, der auch mit so einigen dramatischen Erinnerungen verbunden ist. Unvergessen die 102:100-Niederlage der Baskets nach zweifacher Verlängerung. Doch mindestens genauso oft konnten die Treuchtlinger spannende Partien für sich entscheiden. Beispielsweise als die Harlander-Truppe beim Gastspiel in Vilsbiburg einen 15- Punkte-Rückstand in den letzten fünf Minuten noch drehte. Heute wird es vor allem wichtig sein Grant Corsi zu stoppen. Der Allrounder ist Dreh- und Angelpunkt in der neuformierten Mannschaft der Niederbayern, die seit dieser Saison auch nicht mehr von Holger Prote, sondern von Marc Vilas betreut wird. Aktuell kommt er pro Partie auf 17,1 Punkte, 8,1 Rebounds und 2,9 Assists. Neben Corsi gehören Davor Barovic und Eduard Hoffmann mit jeweils gut 14 Punkten pro Partie zu den Leistungsträgern der Gäste. In der Tabelle stehen die Vilsbiburger aktuell mit vier Siegen und drei Niederlagen auf Rang drei. Welche zwölf Spieler die Partie am Samstagabend in der Senefelder-Halle in Angriff nehmen, entscheidet sich erst im Abschlusstraining. Hier der gesamte Kader der VfL Baskets Treuchtlingen: Kevin Vogt, Moritz Schwarz, Tim Eisenberger, Simon Geiselsöder, Claudio Huhn, Jens Kummer, Stefan Schmoll, Tobias Hornn, Florian Beierlein, Luca Wörrlein, Jonathan Schwarz, Jonathan Pospiech, Yannick Rapke, Peter Zeis. 

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.