Kommt es zum Déjà-vu-Erlebnis gegen Oberhaching?

Vor fünf Jahren kam es am letzten Spieltag auch schon einmal zum Duell VfL Baskets Treuchtlingen gegen den TSV Oberhaching. Die Münchner Vorstädter reisten als Tabellenführer an die Altmühl und hätten bei einem Sieg die Meisterschaft klar machen können. Den Baskets gelang damals eine Woche zuvor der Klassenerhalt. Ohne Druck besiegten sie Gäste und machten so Baunach zum Meister. Heute könnten sich die Geschichte wiederholen. Dieses Mal würden die Oettinger Rockets Gotha II im Falle eines eigenen Sieges gegen Jena profitieren. Doch die Partie gegen den Tabellenführer ist alles anderes als ein Spaziergang. Mit Moritz Wohlers (13,3 Punkte), Peter Zeis (13,0), John Boyer (12,5), Janosch Kögler (12,5) und Ognjen Zoric (11,0) punkten gleich fünf Spieler zweistellig. Dazu kommt mit Miljan Grujic ein Center, der auf sehr viel Erfahrung in der Regionalliga zurückblicken kann und pro Spiel ebenfalls 8,2 Punkte und 3,8 Rebounds beisteuert. Auch auf der Bank haben die Oberbayern jede Menge Klasse. Mario Matic zeigte schon bei den Giants Nördlingen, dass er eine Mannschaft zum Titel führen kann und absolviert aktuell seine zweite Saison bei den Oberhaching Tropics.

Im Hinspiel mussten sich die Baskets mit 83:93 geschlagen geben. Besonders Peter Zeis, der für medi Bayreuth bereits in 70 Bundesliga-Spielen auflief, kam auf 29 Punkte. Sieben seiner 13 Dreipunktwürfe fanden dabei das Ziel.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok