Personell dezimierte Weimaer müssen sich spät geschlagen geben

Enge Spielausgänge bleiben ein treuer Begleiter der Regionalliga-Riesen von Culture City Weimar. Das personell stark dezimierte Basketballteam aus der Klassikerstadt unterlage dem TSV Breitengüßbach am zurückliegenden Wochenende mit 87:94, musste sich den Gästen aus Franken in der Schlussphase geschlagen geben. Nachdem Culture City aufgrund einer bereits länger feststehenden Belegung der Weimaer Asbachhalle letztmalig auf Jenaer Parkett auswich, das Perspektivteam eine beherzte Vorstellung ablieferte, konnten die tapfer um ihre Chance kämpfenden Ilmstädter die fünfte Niederlage im neunten Spiel nicht verhindern. Zu groß war der Substanzverlust am Ende, nachdem der gehandicapte Regionalliga-Kader von Trainer Marius Linartas über drei Viertel der Partie in Front gelegen hatte. 

Mit einer aus nur acht Spielern bestehenden Rotation lieferte die Thüringer dem neuen Tabellenzweiten am Samstagnachmittag zwar einen großen Kampf, konnten den Ausfall zahlreicher Leistungsträger am Ende jedoch nicht kompensieren. Während der Mannschaft von Trainer Marius Linartas mit Jan Philipp Becker, Lorenz Bank, Vincent Hofmann und Melvin Jostmann bereits vier etablierte Kräfte fehlten, wurde Flügelspieler Dominik Shusel nach einer Disqualifikation in der zweiten Hälfte ebenfalls aus dem Spiel genommen. 

Nachdem die Ilmstädter konzentriert in die Partie starteten, sich nach dem Auftaktviertel eine 22:14-Vorsprung erkämpft hatten, hielt die Weimaer Führung bis zum 42:39-Halbzeitstand. Mit Beginn der zweiten Hälfte kam der TSV Breitengüßbach besser ins Spiel, nutzte die wachsenden Lücken in der Verteidigung der Gastgeber, um bis zur letzten Viertelpause auf 68:68 auszugleichen. Mit größeren Reserven ausgestattet, drehten die Franken das Duell im Schlussabschnitt, um das Parkett im Jenaer metecno court letztendlich als glücklicher Sieger verlassen zu können. Angeführt von Topscorer Erik Land (23 Punkte) konservierten die Rand-Bamberger ihren knappen Vorsprung in den letzten Minuten und nahmen beide Pluspunkte mit zurück nach Oberfranken.

Nach dem 9. Spieltag der Regionalliga Südost rangiert Culture City Weimar auf dem 11. Platz im 14er Feld, gastiert am kommenden Samstag um 19.30 Uhr beim Tabellenführer in Ansbach, ehe am 30. November 2019 das Heimspiel in der Asbachhalle Weimar gegen Bayern München bevorsteht. 

CCW: Garrett 27 Punkte, Radojicic 24, B. Linartas 14, Dizdar 11, Shusel 5, A. Linartas 2, Otto 2, Schriewer

2Weimar

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.