hapa Ansbach Piranhas bleiben zuhause ungeschlagen

Am 4. Spieltag empfingen die hapa Ansbach Piranhas den FC Bayern Basketball III zum Heimspiel in der Halle des Theresien- Gymnasiums Ansbach. Es sollte einer der besten Auftritte der letzten Jahre in der Regionalliga für die Piranhas werden.image

Nach zwei Freiwürfen der Gäste zum Stand von 2:4 in der 2. Minute kann David Kurpiela 19 Sekunden später ein Anspiel von Walter Simon erfolgreich an der Dreierlinie verwerten. Es sollten die letzten Sekunden mit einer Führung der Gäste bleiben. David Kurpiela und Paul Nzeocha sorgen mit acht Punkten in Folge zur ersten zweistelligen Führung drei Minuten vor Ende des 1. Viertels (19:9). Kurz vor der Viertelpause schnappt sich Ty’lik Evans nach seinem vergebenen Freiwurf den Offensiv- Rebound und verwandelt den darauf folgenden Dreier zum 25:14 Pausenstand.

Nach drei Minuten ohne Korb (25:18) finden die Piranhas wieder ihren Rhythmus in der Offensive und spielen sich in einen regelrechten Rausch. Sechs Minuten später steht es 49:29 für die Hausherren. Es scheint, als ob heute alles gelingen würde. Der Ball wird gut bewegt (24 Assists im Spiel) und die herausgespielten Dreipunktwürfe werden bei einer überragenden Quote von 61% verwandelt (14 Treffer bei 23 Versuchen). So steht es zur Halbzeit 51:32 für die Piranhas.

Auch nach dem Seitenwechsel bleiben die Piranhas tonbestimmend. Fastbreaks werden konsequent abgeschlossen (21 zu 7 Punkten) und in der Verteidigung halten die Hausherren die Gäste bei Quoten von 32% aus dem Feld und 24% von der Dreierlinie. Die Piranhas können ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen und sind 5 Minuten vor dem letzten Viertel mit 31 Punkten in Führung (65:34). Youngstar Predrag Veljkovic erzielt in den letzten 5 Minuten 10 Punkte und fügt sich nahtlos in das Ansbacher Spiel ein (75:47 3. Viertel).

Durch einen 15-0 Lauf zwischen Spielminute 32 und 36 erspielen sich die Piranhas mit 39 Punkten die höchste Führung der Partie (102:63). David Kurpiela erzielt ein Double- Double aus 14 Punkten und 10 Rebounds. Neben ihm scoren 4 weitere Spieler zweistellig. Kapitän Christian Imberi weist wie bereits im letzten Spiel den besten +/- Wert mit +41 auf. Am Ende können sich die Fans über einen verdienten 102:65 Sieg ihrer Mannschaft und den damit verbundenen 3. Tabellenplatz freuen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok