Deutlicher Erfolg gegen Goldbach

breitenguessbachDer TSV Tröster Breitengüßbach gewinnt sein Heimspiel vor 200 Zuschauern in der Hans-Jung-Halle gegen das Schlusslicht aus Goldbach mit 89:51. 

 Headcoach Johannes Laub konnte am vergangenen Samstag wieder auf seinen Kapitän und Aufbauspieler Alex Engel zurückgreifen. Dieser stand zusammen mit Lorber, Jörg Dippold, Klaus und Land in der Starting 5. Dahingegen musste Center Lucas Wagner aufgrund einer Fußverletzung passen, weshalb Youngstar Nieslon deutlich mehr Spielanteile bekam. Die Gastgeber erwischten den deutlich besseren Start in die Partie und setzten sich durch sechs Punkte von Land, zwei Dreier von Engel und Timo Dippold und einem Korbleger von Hubatschek bis zur fünften Spielminute auf 14:3 ab. Daraufhin waren die Unterfranken zu einer Auszeit gezwungen. Diese brachte allerdings nicht viel, denn die Tröster-Truppe machte einfach an der Stelle weiter, an der sie vor der Auszeit aufgehört hatte. Land, Hubatschek und Nieslon schraubten die Güßbacher Führung auf 19:3 ehe Goldbach wieder Punkte gelangen. Zum Ende der ersten zehn Spielminuten stand es 23:8.

Im zweiten Spielabschnitt dominierten die Hausherren weiter nach Belieben. Nieslon erzielte vier Punkte am Brett und Jörg Dippold sorgte per Dreier für das 30:8, woraufhin Goldbach erneut zu einer Auszeit gezwungen war. Das Spiel war bei diesem Spielstand bereits vorentschieden, denn die Unterfranken waren auf jeder Position deutlich unterlegen und hatten der Güßbacher Offensive defensiv nichts entgegenzusetzen. Den höchsten Vorsprung der Gelbschwarzen in der ersten Halbzeit erzielte Youngstar Matthew Will per Dreier, 38:10. Bis zur Pausensirene konnte der TV etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf 43:17 verkürzen.

Lorber eröffnete das dritte Viertel mit vier Punkten hintereinander, sodass Breitengüßbach erstmals mit 30 Punkten in Führung lag. Land und Klaus konnten sich nach klasse Anspielen von Lorber, Engel oder Timo Dippold immer wieder schön am Brett durchsetzen und einfache Punkte erzielen. Dadurch stand es in der 27. Spielminute 60:21. Vier Punkte des überragenden Güßbacher Centers Land hintereinander brachten sogar einen 40-Punte-Vorsprung zum Ende der dritten zehn Minuten, 67:27. Es lag vor allem an der Verteidigung der Güßbacher, dass Goldbach nach 30 Minuten nur 27 Punkte erzielen konnte. Der TSV Tröster forcierte etliche Ballverluste und ließ nur schwierige Würfe der Gäste zu.

Im Schlussabschnitt nahm dann die Intensität der Breitengüßbacher Verteidigung deutlich ab, weshalb die Unterfranken nun auch zu einfacheren Punkten kamen und die letzten zehn Minuten gar mit 22:24 gewannen. Headcoach Laub gönnte seinen Leistungsträgern einige Pausen, sodass auch die Bankspieler etliche Einsatzminuten bekamen. Nieslon bedankte sich dafür bei seinem Coach und zeigte eine sehr starke Leistung. Nochmals vier Punkte und zwei Rebounds des 17-jährigen hielten die Führung konstant bei 40 Punkten, 79:39. Land baute diese nochmals aus, doch bis zur Schlusssirene konnte der TV Goldbach noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und den Rückstand auf 89:51 verkürzen. Durch diesen Erfolg und der gleichzeitigen Niederlage des Tabellenführers Leitershofen, haben die Oberfranken nur noch vier Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

Breiengüßbach: Land (30/1 Dreier), T. Dippold (10/2), Nieslon (10), J.Dippold (9/1), Hubatschek (9), Klaus (7/1), Lorber (6/1), Engel (3/1), Will (3/1), Reichmann (2)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok