HACHDÜNNER AUSWÄRTSSIEG - TROPICS KOMMEN MIT EINEM BLAUE AUGE DAVON

Oberhaching neu24 Sekunden waren auf der Spieluhr und die Gastgeber waren nach einem erfolglosen Angriff der Tropics in Ballbesitz. Es war klar, dass der letzte Wurf der Goldbacher über Sieg oder Niederlage für die Gelbhemden entscheidet. Bilderbuchreif spielten die Unterfranken ihre letzte Offense heraus und brachten Leonard Sattler in aussichtsreiche Wurfposition. Für einen Moment standen alle Oberhachinger unter Schock und es blieb nur zu hoffen, dass der Wurf sein Ziel nicht findet. Trotz guter Wurfkurve sprang der Versuch des Dreipunkspezialisten beim Ertönen der Schlussirene dann aus dem Ring. Die Tropics hatten wie schon so oft in dieser Spielzeit den Basketballgott auf ihrer Seite und freuten sich über einen glücklichen Auswärtssieg.

 

Die Truppe um Kapitän Moritz Wohlers wurde im Laufe der Trainingswoche eindringlich vor den Stärken von Goldbach gewarnt. Nicht ohne Grund haben die Mannen von Coach Jerome Schäfer unter anderem Spitzenteams wie Leitershofen oder Breitengüßbach in heimischer Halle an den Rande einer Niederlage gebracht. Zudem verstärkten sich die Gastgeber in der Winterpause mit US-Profi James Kodete. Der 203cm große Absolvent des NCAA2 Powerhouse Valdosta State soll der Truppe von Schäfer den Klassenerhalt sichern.

Trotz Sonderbewachung von Chris Hustert und Thomas Pethran ließ der athletische Amerikaner sein Potential mehrfach aufblitzen. Nach einem durchwachsenen Beginn des Spiels, wo man einem Rückstand hinterherlaufen musste, war es John Boyer der sein Team nach vorne trieb. Der beste Tropic an diesem Nachmittag zeigte sich enorm treffsicher von der Dreipunktlinie und zog mehrfach stark zum Korb.Trotz eklataner Reboundschwächen und kollektivem Tiefschlaf in der Verteidigung führten die Tropics mit 41-34 nach 20 gespielten Minuten.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Oberhachinger dann phasenweise und zeigten, warum sie derzeit punktgleich mit Leitershofen an der Tabellenspitze stehen. Grujic und Wohlers verwerteten hochprozentig am Brett und auch Janosch Kögler zeigte seine ganze Klasse. Zweimal setzten sich Zoric und Co zweistellig ab, versäumten aber den Sack endgültig zuzumachen. Die Gastgeber, die zu keinem Zeitpunkt des Spiels aufsteckten und sowohl spielerisch als auch kämpferisch zu überzeugen wussten, witterten im letzten Viertel nun Ihre Chance.

Vor allem Tadas Jagela lief nun komplett heiß. Trotz teilweise sehr starker Defense von Torsten Walter traf der litauische Vollblutbasketballer im letzten Spielabschnitt vier Dreier in Folge und brachte sein Team nach einem 12-0 mit 70-69 in Front. Es war nun ein Spiel auf Messers Schneide und die Führung wechselte hin und her - wie Anfangs beschrieben mit dem glücklicheren Ende für die Tropics.

Goldbach wird mit der gezeigten Leistung in der Rückrunde vor allem noch zu Hause einige Spiele gewinnen und hat beste Chancen die Klasse zu halten. Wir wünschen den Unterfranken hierbei viel Glück. Kommenden Sonntag muss gegen die Spitzenmannschaft aus Treuchtlingen eine deutliche Leistungssteigerung her und dieTropics brauchen eine gute Trainingswoche.

John Boyer: “Ausreden kann man viele suchen und finden. Die lange Anfahrt, der ungewöhnlich frühe Spielbeginn oder die lange Winterpause, die wir hatten, und damit der fehlende Rhythmus. Golbach hatte nichts zu verlieren und hat ein sehr gutes Spiel gezeigt. Ohne die Leistung des Gegners in irgendeiner Form zu schmälern können wir mit unserer Performance nicht zufrieden sein. Vor allem für die vielen Fehler in der Verteidigung gibt es keine Ausreden. Wir hatten mehrfach die Chance das Spiel frühzeitig zu entscheiden, haben aber in diesem Momenten den Gegner stark gemacht. Wir sind alle heilfroh über den Sieg, aber wir müssen auch die Lehren aus diesem Spiel ziehen. Wichtig ist nun eine gute Spielvorbereitung auf Treuchtlingen. Peter Zeis und Co. werden uns alles abverlangen und wir müssen bereit sein für einen harten Fight.”

Punkteverteilung: Boyer 23, Kögler, 18, Wohlers 15, Grujic 9, Hustert 5, Zoric 5, Pethran 3, Walter 3, Ivancic

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok