TTL Bamberg überrascht im Heimspiel gegen Treuchtlingen

Logo TTLMit einer überzeugenden Leistung konnte sich der TTL Basketball für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren und besiegte am Wochenende den Viertplatzierten aus Treuchtlingen hochverdient mit 90:80.

Von Beginn an waren die Schützlinge vom Trainergespann Wolfschmitt / Kunz sehr konzentriert und konnten sich in den Anfangsminuten gleich zum 10:4 etwas absetzen Gästecoach Stephan Harlander sah sich deshalb schon in der dritten Spielminute zu einer Auszeit gezwungen um sein Team wachzurütteln. In der Folge agierten die Gäste in der Defense aggressiver, kamen am Bamberger Brett zum Erfolg und konnten sogar leicht in Führung in gehen. Angeführt von Kapitän Michi Lachmann und dem groß aufspielenden Daniel Eisenhardt konnten die TTLer sich bis zur Viertelpause wieder etwas absetzen 19:15. Zu Beginn des zweiten Viertels übernahmen dann wieder die Treuchtlinger mit einem 6:0-Lauf wieder die Führung was nun den Bamberger Coach zu einer Auszeit zwang. In der Folge zeigte der TTL Basketball Bamberg im zweiten und diritten Viertel dann zu was die Mannschaft wirklich im Stande ist. Mit ihrem wohl besten Teambasketball in der Saison spielten sie die Treuchtlinger förmlich an die Wand. Kevin Jefferson und Niklas Kohn führten im Spielaufbau klug Regie. Am offensiven Brett setzen sich Rob Ferguson und der überragende Daniel Eisenhardt im wieder durch, Moritz Schmitt überzeugte als sicherer Distanzschütze, während Michi Lachmann und Chris Dippold immer wieder mit Energie und Erfolg den gegnerischen Korb attackierten. In Abwehr überzeugte nun das gesamte Team, wobei auch die Youngsters Loch, Knorr und Kolloch Akzente setzen konnten. Mit einen Halbzeitstand von 43:34 und einem Spielstand von 68:51 für den TTL Basketball Bamberg ging es dann im Schlussviertel, in dem der TTL der Vorsprung bis zu 35 Minuten konstant halten konnte. In den Schlussminuten übernahm dann auf Treuchtlinger Seite Peter Zeis die Regie und stemmte sich fast im Alleingang gegen die deutliche Niederlage. Ihm gelangen in dieser Phase insgesamt zwölf seiner am Ende 19 Punkte. Die Gäste kamen mit einem 11:0 Lauf sogar wieder auf 10 Punkte an den TTL heran. Nach einer Auszeit in der 37. Minute fanden die TTLer wieder zurück und agierten nun wieder sicher in der Abwehr. Am Ende stand ein hochverdienter Heimsieg gegen ein Top-Team in der Regionalliga zu Buche.

 

TTL BA:

Dippold 17/2, Lachmann 17/0, Ferguson 16/1, Eisenhardt 15/0, Schmitt 13/3, Jefferson 7/1, Loch 3/1, Kolloch 2, Kohn, Knorr

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok