Auswärtssieg in Jena

Am elften Spieltag (01.12.18) der Regionalligasaison 18/19 ging es für die OSB Hellenen München zu Science City Jena 2. Jena ging in das Spiel mit drei Siegen und sieben Niederlagen. Die OSB Hellenen hatten nach dem letzten Heimspielsieg fünf Siege und fünf Niederlagen.

1. Viertel

Im ersten Viertel legten die Hellenen einen sehr guten Start auf. Zur fünften Spielminute stand es 1:11 für die OSB Hellenen. Jedoch wachten die Gastgeber dann auf und kamen zum Viertelende auf 16:18 ran.

2. Viertel

Im zweiten Viertel zeigten die Hellenen Jungs wieder was sie draufhaben. Im zweiten Viertel versenkten sie sechs dreier davon vier von Omari Knox. OSB Hellenen hat das Viertel mit 14:26 gewonnen und somit ging es mit 30:44 für die Hellenen in die Halbzeitpause.

3. Viertel

Im dritten Viertel hatten die Spieler von Jena einen besseren Start. Zur 25. Spielminute konnten sie durch einen 13:5 run auf 43:49 aufholen. Aber die Hellenen Jungs kamen durch druck in der defense und elf Punkten in den letzten fünf Minuten des dritten Viertels auf 51:60 zum Viertelende.

4. Viertel

Im letzten Viertel ging der Kampf um den Sieg weiter. Jena traf fünf dreier. Aber auch die Hellenen Jungs kämpften und holten den Auswärtssieg mit 71:75 nach Hause.

Topscorer OSB Hellenen: O. Knox (27 Pkt.), O. Gonzalez (16 Pkt.), I. Vasileiadis (10 Pkt.)
Topscorer Science City Jena: V. Radojicic (18 Pkt.), D. Shusel (18 Pkt.), M. Jostmann (7 Pkt.)

Misel Lazarevic:

„Wenn man gegen ein Farmteam spielt, gibt es keine Möglichkeit sich auf das Spiel optimal vorzubereiten. Aus dem einfachen Grund, weil ein unbekannter Kader kommen wird. Die Tatsache, dass sie mit einem kompletten Kader auftraten, einschließlich des absoluten Anführers Vuk Radojicic, hat uns sicherlich nicht in die Karten gespielt. Ein akzentuiertes und aggressives Spiel mit viel Kontakt verlange volle Konzentration für die Kontrolle über den Rhythmus des Spiels. Aber wir haben diese Aufgabe gut gemeistert. Der einzige Nachteil war gegen Ende des Spiels, als wir keine Möglichkeit hatten einzelne Spieler einzusetzen. Ich denke, dass wir heute besser gespielt haben und den Sieg verdient haben.“

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok