Dezimierte hapa Ansbach Piranhas verlieren knapp in Vilsbiburg

Nach der bitteren Derby- Niederlage am letzten Wochenende galt es für die hapa Ansbach Piranhas wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Nur zu siebt trat die Mannschaft von Trainer Martin Ides (vorsichtshalber mit auf der Spielerliste) in Vilsbiburg an. Nach zuletzt zwei unglücklichen Niederlagen auswärts, war das Team von Trainer Marc Vilas mehr als motiviert, die weiße Weste von fünf Spielen ohne Niederlage zuhause zu behalten.

Beide Mannschaften starteten verhalten ins Spiel: viele Ballverluste und vereinzelte Fouls sorgten dafür, dass in der Anfangsphase kaum Spielfluss entstehen konnte. Ansbach kann sich kurz vor Ende des 1. Viertels auf acht Punkte absetzen (12:20), diesen Vorsprung aber aufgrund zwei schneller Dreier nicht mit in die Pause nehmen.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich im 2. Viertel ab und so kann sich Ansbach Stück für Stück absetzen. Vilsbiburg versuchte immer wieder hinter der Dreier- Linie zu Punkten zu kommen (41 Versuche im gesamten Spiel), während Ansbach, um Top-Scorer Walter Simon (20 Punkte), immer wieder ihre Chancen in Ringnähe suchten (Halbzeit 35:43).

Die Gastgeber kamen stark aus der Halbzeitpause und konnten in etwas mehr als einer Minute den Vorsprung auf zwei Punkte verkürzen. Aggressive Verteidigung und ein gute Fastbreaks führten zu vielen einfachen Punkten (23:8 Punkte aus Schnellangriffen). Das Spiel ging ab dieser Phase hin und her und keine der beiden Mannschaften kann sich in der 2. Halbzeit eine komfortable Führung erspielen (3. Viertel 64:63).

So blieb es bis zur letzten Minute eine enge Partie: 85-84 mit noch 37 Sekunden zu spielen. Vilsbiburg kann im nächsten Angriff punkten und sich auf drei Punkte in Führung bringen. Nach der Ansbacher Auszeit foulte Vilsbiburg schnell, um keinen Versuch hinter der Dreierlinie zuzulassen. Nach einem Ballgewinn haben die Piranhas nochmal die Chance beim Stand von 87-85 das Spiel auf ihre Seite zu bringen, doch ein Ballverlust und der folgende Fastbreak beenden die Ansbacher Hoffnungen und besiegeln die 90-85 Auswärtsniederlage.

                                                                                                                                                                                    

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok