Weitere knappe Auswärtsniederlage für SBR-Basketballer

rosenheim sbr neu

Miller-Schützlinge unterliegen 65:69 bei Hellenen München

Es soll einfach nicht sein mit dem ersten Auswärtserfolg für die Basketballer des SB DJK Rosenheim – bei Hellenen München mussten sich die Grünweißen am vergangenen Samstag ein weiteres Mal erst im letzten Spielabschnitt knapp geschlagen geben und bleiben damit fürs Erste auf dem vorletzten Tabellenplatz der 1.Regionalliga Südost.

In einem nicht spektakulären, aber guten Regionalliga-Spiel, in dem zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander trafen, legten beide Kontrahenten ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive und versuchten, dem Gegner möglichst keine einfachen Korberfolge zu erlauben. Diese Strategie ging im ersten Spielabschnitt auch auf, bis zum Stand von 15:14 konnte sich kein Team absetzen. Leider mussten die Gäste aber bereits zu Beginn einen herben Rückschlag hinnehmen: Neuzugang Johannes Raab, der zuletzt zu immer besserer Form gefunden und sich zu einer wichtigen Stütze im SBR-Spiel entwickelt hatte, verletzte sich schwer am Knöchel – es steht zu befürchten, dass er länger ausfallen wird. Ohne ihn brachen die Rosenheimer im zweiten Viertel dann unerwartet ein und gerieten schnell mit 13Punkten in Rückstand. Davon allerdings unbeirrt legten die Sportbündler nach der Halbzeit in der Verteidigung noch eine Schippe drauf und ließen längere Zeit keinen Korberfolg der Hellenen zu, so dass das Spiel in den letzten 10Minuten wieder völlig offen war: „Am Schluss sind die Würfe bei den Münchnern dann halt gefallen und bei uns leider wieder nicht“, so ein frustrierter Stephan Hlatky, der natürlich weiß, dass seiner Mannschaft nach dieser weiteren Niederlage und der Verletzung von Raab schwere Wochen bevorstehen.

Für Rosenheim spielten Breitfeld (3 Punkte), Hogges (21), Fliege, Brosig (2), Bekteshi (9), Schulezko (8), Gaizauskas (10), Malpede (8/15 Rebounds), Raab und Kromah (4).

 

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.