TTL Bamberg kämpft BAd Aibling nieder

Logo neu 08Die Oberbayern starteten fokussiert und mit hoher Intensität in das Spiel und erwischten die TTLer im ersten Viertel auf dem falschen Fuß. Vor allem der Bad Aiblinger Miodrag MIrceta war in der Anfangsphase von den Bambergern nicht zu stoppen und punktete nach Belieben. 

So stand es nach fünf Minuten 6:15 für die Gäste. Nach einer Auszeit von Coach Wolfschmitt kamen die Hausherren besser ins Spiel und kamen bis auf zwei Punkte heran. Allerdings erzielte dann der Bad Aiblinger Aufbauspieler Bradaric elf Punkte in Folge und schraubte den Abstand bis zur Viertelpause auf 20:28.

Im zweiten Viertel kippte dann das Spiel zugunsten des TTL Bamberg. Der Bamberger Flügelspieler Chris Dippold lief zur großer Form auf und war von den Gästen nur noch schwer zu stoppen. In der Defense hatten sich die TTLer auch endlich auf das schnelle Spiel der Gäste eingestellt und gestatten diesen im gesamten Viertel nur neun Punkte. Zu Halbzeit hatte sich der TTL dann einen verdienten Vorsprung erspielt 45:37.

Im Spielabschnitt drei und vier sahen die Zuschauer dann ein ausgeglichenes Spiel, welches von den der guten Defense auf beiden Seiten geprägt. Dem jungen TTL-Team gelang es aber den 8-Punkte-Vorsprung über die restliche Spielzeit zu halten. Neben Chris Dippold überzeugte nun auch Rob Ferguson, der am Ende mit einem Double-Double 17 Punkte und 15 Rebounds aufwarten konnte.

Am Ende konnte der TTL mannschaftlich und kämpferisch gegen die stark aufspielenden Gäste überzeugen und in diesem engen Spiel den dritten Saisonsieg - 74:66 - und Tabellenplatz fünf erkämpfen.

 

TTL BA:

Dippold 19/2, Ferguson 17/1, Eichelsdörfer K. 13/1, Lachmann 9/1, Eisenhardt 8/0, Schmitt M. 4/0, Kohn 2, Biedermann, Loch, Dorn (dnp), Eichelsdörfer T. (dnp)

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.