Goldbach geht erneut leer aus

Erneut ernten die Goldbacher Basketballer Anerkennung für die starke Leistung gegen ein Topteam, etwas Zählbares springt allerdings nicht heraus.

Am sechsten Spieltag der 1. Regionalliga Südost traf der TV Goldbach auf den Vfl Treuchtlingen, einem Team, das seit 9 Jahren in der 1. Regionalliga an den Start und sich in den letzten Jahren zu einem Topteam entwickelt hat. Nachdem man seit bereits 4 Spielen als Verlierer vom Platz ging, war der TVG mit großer Motivation, aber auch viel Respekt vor dem Titelkandidaten Treuchtlingen ins Spiel gestartet. Die Voraussetzungen waren allerdings alles anderes als gut. Die starken Außenspieler Tadas Jagela und Can Akbayir fielen aus, Luan Pereira und Malony de Sousa gingen angeschlagen ins Spiel.

Der TVGBB startete auf Augenhöhe, mit tollen Spielzügen und Treffern durch Leonard Sattler und Jermaine Mellis. Die Gäste bekamen den Angriff des TVGBB aber zunehmend in den Griff. Die Gastgeber leisteten sich viele individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten, die der Gegner eiskalt bestrafte. So stand es nach dem ersten Viertel 14:20 für die Gäste stand. Dieser Trend sollte bis zum Halbzeitpfiff anhalten. Der TVG konnte durch eine zunehmend kämpferische Haltung zwar den Anschluss halten, wirkte aber oft unentschlossen. Beim Stand von 35:45 ging man in die Kabine.

Mit erneuter Konzentration und Motivation in das Spiel, das zusehends an physischer Härte gewann. Durch eine Umstellung in der Defense hatte der TVGBB hatte die Gäste jetzt etwas besser im Griff. In dieser Phase des Spiels konnten v.a. Leonard Sattler und Luan Pereira durch Treffer aus der Distanz überzeugen. Insgesamt verpasste der TVG hier aber, den Vorsprung deutlich zu verkürzen. Nicht zuletzt lag das an den unterdurchschnittlichen Trefferquoten aus dem Feld, und zu wenig Initiative der Innenspieler. Dennoch wurde das dritte Viertel mit 18:16 gewonnen. Das Spiel blieb weiterhin körperbetont und kämpferisch. Der TVG hatte bereits Anfang des vierten Viertels mit Foulproblemen zu kämpfen. Nachdem gleich zwei Schlüsselspieler aufgrund von Verletzungen bzw. Foultrouble auf der Bank Platz nehmen mussten, schien das Schicksal der Goldbacher besiegelt. Gerade hier zeigte sich aber das große Kämpferherz des TVG, das die Zuschauer seit mehreren Jahren kennen. In dieser Spielphase verdienten die Leistungen von Mantas Jagela und Jakob Jeßberger ein Sonderlob. Dem TVG gelang es aber nicht, Ballgewinne zu verwerten. Auf der anderen Seite zeigte sich Treuchtlingen abgebrüht und verwandelte wichtige Würfe.

Abschließend muss sich der TVG wieder verdient geschlagen geben. Eine positive Entwicklung kann aber trotzdem attestiert werden. Teamgeist, Aufopferung, Kampf und Wille geben Grund zu Hoffnung für die kommenden Spiele.

Coach Jérôme Schaefer: „Einstellung und Kampfgeist stimmen. Dass wir gegen diese Spitzenmannschaft die Ausfälle von Tadas, Can und während des Spiels Luan wegstecken, ist lobenswert. Wir werden als junge Mannschaft allerdings stets eiskalt bestraft, wenn wir das Niveau nicht konstant halten. Kompliment an dieser Stelle an die Treuchtlinger Mannschaft samt mitgereisten Fans - eine wahrlich positive und sympathische Erscheinung!“

Es spielten: Luan Pereira (19), Jermaine Mellis (15), Leonard Sattler (15), Mantas Jagela (8), Jakob Jeßberger (6), Malony de Sousa (4), Lennart Gram (3), Kilian Strecker (2), Eric Kytka (DNP).

Suchen

User Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.