Erster SIeg nach zwei sieglosen spielen

Nach der Niederlage in Vilsbiburg letzten Mittwoch kam es am Samstag endlich zum ersten Heimspiel der Saison, aber nicht wie gewohnt in der Morawitzkyhalle, sondern in der Elektrastraße. Nichts desto trotz sollte ein Sieg gegen den bis zu dem Spieltag ungeschlagenen Gegner hapa Ansbach.

MTSV Schwabing startete mit Freer, Großmann, Hedley, Obiesie und Zerban. Ansbach mit Imberi, Kurpiela, Nzeocha, Roll und Simon. Ansbach startete besser ins Spiel und konnte auf 5:13 davonziehen. Schwabing kam immer besser ins Spiel und startete einen 15:5 Run bis zum Viertelende. Das erste Viertel endete 20:17 für die Gastgeber.

Das zweite Viertel begann so wie das erste endete. MTSV Schwabing startete den nächsten Run mit 14:4 und somit lautete der Stand bei noch 5 Minuten im zweiten Abschnitt 34:21. Danach war es sehr ausgeglichen und zur Halbzeit stand es 42:34.

Im dritten Viertel gab es immer wieder ein hin und her wobei Ansbach nicht entscheidend näher kam und Schwabing sich nicht noch weiter Absetzten konnte. Damit blieb es bei einem 10 Punkte Vorsprung, welchen man ins letzte Viertel mitnahm. Das dritte Vierte endete 22:20.

Das letzte Viertel begann so wie das dritte Viertel, den Schwabing hielt die Intensität hoch konnte sich, aber nur einen maximal 15 herausspielen und so gewann der MTSV Schwabing das erste Spiel der Saison mit 87:72 gegen hapa Ansbach.

Dies war eine gute Antwort auf die Leistungen in Goldbach und Vilsbiburg und der erste Schritt in die richtige Richtung mit hoher Intensität zu spielen.

Suchen

Benutzeranmeldung

Social Network

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.